189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Nach unten

189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Beitrag  Admin am Fr 04 Feb 2011, 16:20

Lassen wir uns heute abend überraschen, was für Geheimnisse, nach dem Verschwinden von Niklas aus der Klinik, ans Tageslicht kommen werden...viel Spaß! Smile
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Abgelenkt

Beitrag  walli am Sa 05 Feb 2011, 22:58

Die Folge ging unter die Haut. Niklas stirbt weil die Schwester im Stress Infusionen verwechselt (1. Realität: Einsparungen, Personalmangel). Aber zunächst gibt es mehrere Verdächtige, was die Realität von Soko Leipzig immer so positiv unterstreicht. Ein oberflächlicher Arzt, der das Verschwinden herunterspielt. Schwierige Familienverhältnisse, reicher, aber cholerischer Opa, Vater eine gescheiterte Existenz, Alkoholprobleme, Mutter duckt sich nur. Patientenbetrug (2. Realität: gekürztes Budget, noch mehr Einsparungen), 1 Trittbrettfahrer (3.Realität: gibt es immer wieder), Notruf wegen mißachteter Vorfahrt: (4. Realität: Viele wurden schon wegen "Geblitzt werden", Strafzettel, usw. überführt). Gut, dass Sabine so ausführlich und auch verständlich berichtete. Dadurch wurden falsch verabreichte Medikamente als Todesursache logisch, die endgültige Aufklärung
wurde greifbar. Die Schwester konnte früher oder später nicht mehr leugnen die Infusionen verwechselt zu haben. Überflüssig, dass Ina ,wie hingezaubert, eine Zeitschrift mit dem Clubkönig, der aussah wie der erfundene Patient, plötzlich neben sich liegen hatte
Dafür war zu undurchsichtig, wann der Vater das Lösegeld aus dem Koffer genommen haben soll. Hätte der nicht nach Ablage des Koffers weiter beobachet gehört? So richtig traute man ihm doch nicht
Die Müllcontainer-Durchsuchung, unmöglich. Deckel auf, Deckel zu, wie will man da einen Packen Geld finden. Geröll gab es auf dem Boden genug. Aber Scharfblick Vince stößt zwischen all dem auf die winzige Schachfigur!?!? Lächerlich, dass der Trittbrettfahrer die ausgerechnet dabei hat, wenn er das große Los (sprich Geld) abholt. Auch das er in der Nacht den Wagen fahren und kommen sah. Mehr als eine 1/2 Stunde stand er im Winter um die Uhrzeit, möglichst noch im Schlafanzug und Bademantel in der Kälte??? Die 2 dahingeknallten Sätze vom Opa, er habe damals nicht aufgepasst, sei schuld an Niklas Krankheit ergaben für mich keinen Sinn

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Abgelenkt

Beitrag  walli am Sa 05 Feb 2011, 23:46

Das größte Rätsel aber, dass Niklas im Grab abgelegt wurde. Geht man davon aus, dass es ein ausgebobenes Grab war für die Beerdigung am nächsten Tag war, hätte die Schwester das Kind in die Grube legen und soviel Erde draufgegeben müssen, dass der Junge vollkommen bedeckt war. Das kostete Kraft und noch mehr Zeit, da die aufgetürmten Erdhügel gefroren gewesen sein müssten. Das alles in 15 Minuten??? Sehr, aber wirklich sehr schwer vorstellbar
Am härtesten die Endszene. Wer die geschrieben hat, kann keine eigene Kinder haben. Die Schwester, wegen der ungewollt ein Kind starb, die aber selbst Mutter ist, mit aller Wahrscheinlichkeit auf dem Weg in die Zelle, muss gerade in ihrem schwersten Moment mitansehen, wie Mutter Ina ihren Paul glücklich in die Arme schließt. Schlimmer geht es wirkich nicht mehr
Zum Team ist zu sagen, dass Hajo gleich einem Chef vorging. Beruhigend, sachlich, zu vermitteln versuchte wo es nötig war. Tröstende Wörte, wenn die Hoffnung wieder dahinschwand bei den Angehörigen
Vince, was war denn das. Lange, wirre Haare, die ihm oft den Blick versperrten, ein Gestrüpp im Gesicht was nicht zu definieren war. Wie immer komisch bedrucktes Shirt, nichts von Kripobeamten erkennbar.Wirkte mehr wie ein Gammler, dem ich 1,- € in die Hand gedrückt hätte, wäre er mit an einer Ecke begegnete. Zusammen mit Ina mischte er erst das Patientzimmer mit Laptop Tipperei und Handygelabber auf. Kein Gedanke, dass dort noch eine Kranke lag. Warum nicht gleich das Schwesternzimmer, wo Ina sich nachhher einnistete. Keine Befragung, mehr wilde Schreierei beim Vater und Trittbrettfahrer. Mancher Satz, der knapp an Beleidigung vorbeischrammte. Jan hat auch beim Trittbrettfahrer hektisch nach dem Geld gesucht. Er beschuldigte den Vater auch der Entführung, aber alles im ruhigen Ton und verständnisvoll,zu was man fähig ist, wenn einem das Kind entzogen wird

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Abgelenkt

Beitrag  walli am So 06 Feb 2011, 00:16

Vince war für mich nur ein sich irre aufführender Wilder, dem ich nie was anvertrauen würde, wenn er mir als Polizist gegenübersteht. Natürlich wieder oft mit Ina zusammen. Aber den Taschenträger bei der Entlassung musste dann Jan übernehmen
Ina. Die letzte Folge endete mit ihr, diese begann mit ihr. Noch nicht entlassen, aber Ina dreht schon wieder voll auf. Dabei wird jeder der schon mal in der Klinik lag, bestätigen, dass man zuerst mal Puddingbeine hat. Jeder Arzt würde die Verantwortung ablehnen, wenn eine Patientin, auch 1 Tag vor der Entlassung, schon wieder arbeitet, auch eine Polizistin nicht. Aber bei Ina ist ja alles möglich, selbst das die Schwester mit der Spritze zu ihr kommen muss, statt umgekehrt. Am Anfang fragen die Kollegen ausführlich nach ihrem Zustand, ihren Werten. Wirkte ja, als habe Ina g a a anz lange in der Klinik gelegen und keiner habe sie besucht. Etwa auch die Klette Vince nicht!!!!! Schwer vorstellbar, wo doch letztes Mal fast ein Tränenmeer floss. Hajo verbietet Ina zu arbeiten und dann kommt ihr Hammersatz: "Ohne mich wärt ihr gar nicht hier" Laufen bei der Soko jetzt Wettbewerbe: "Ha
wieder ein neuer Fall, 1 Punkt höher auf unserer Erfolgskurve??????"
Zwar noch Patientin aber Ina ist schon wieder totale Powerfrau. Auch durch einen Schlag an den Kopf nicht zu bremsen, macht doch der eisernen Lady gar nichts aus. Mir klar, dass ich wieder sehr negativ über Ina schreibe, was andere vielleicht ganz anders sehen. Aber mir geht Inas Wichtigtuerei schon lange gehörig auf den Keks. Wie sehr will sie sich eigentlich noch in den Vordergrund rücken, bis es nur noch "Soko-Zimmermann" heißt. Bei allem mitmischen tut Ina doch jetzt schon

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Abgelenkt

Beitrag  walli am So 06 Feb 2011, 00:43

Jan war der ruhigste von den 4. Alles Gesagte im angemessenem Tonfall, wie man das von ihm gewohnt ist. Keine überflüssigen Fragen. Doch was er fragte war präzise und sachlich. Wenig reden, aber dafür mehr verständnisvolle Blicke. Meistens zwischen Hajo und ihm, deutlich genug um Verständnis auszudrücken oder stumme Verständigung: "Jetzt bloß keine Fragen mehr, jedes weitere Wort wäre verletzend"
Auch wenn sich Jan nicht groß in Szene setzt und keine Action macht, man weiß auch so seine Auftritte zu schätzen. Passt immer noch am besten wenn Hajo und Jan zusammen ermitteln
Vince muss ja immer wieder Pfeile auf Jan feuern. So wurden durch das Geplänkel über die Sitzheizung klar, dass Jan noch fürchtet nicht mehr zeugungsfähig zu sein. Bei der Soko laufen die Uhren also rückwärts. Am Ende ist Leni gar nicht schwanger. Das was bei "Gefangen" ablief, wird als eigenständige Filme hingestellt, die mit dem Ablauf der eigentlichen Serie nichts zu tun haben. Die Rundungen bei Leni in "Hexenschuss" traten wegen vorübergehenden Blähungen auf.
Weit hergeholt, ich weiß. Aber dieser Wechsel zwischen neuer/alter Folge ist langsam unzumutbar. War ja schön die Jubiläumsfilme am Jahresanfang und zum Staffelbeginn zu sehen. Wird aber immer getönt, wieviel Arbeit dahintersteckt bis zur Ausstrahlung der Folgen. Da hätte man sich auch mal die Zeit nehmen können zu überlegen, in welch glaubhaftem Ablauf die Folgen gesendet werden. Na ja, noch so laute Kritik ändert nichts. Aber auch wenn Folgen-Mischmasch verliere ich das Interesse an der Soko nicht

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Beitrag  Kathy am Mo 07 Feb 2011, 20:19

Hallo,
wenn ich ehrlich bin hätte ich am liebsten gleich nach den ersten paar Minuten weggedreht als Ina die ja noch im Krankenstand war angefangen hat noch im Bademantel zu "ermitteln" und natürlich gleich wieder mit unheimlichem Wissen rumgetönt hat das es schon langsam albern und vorallem auch unglaubwürdig ist wie sie sich aufführt. Das Ina von mir aus noch im Krankenhaus war nach ihrer "Affengrippe" wie der Schachspieler so herrlich gesagt hat, von mir aus, ok. Aber alles was dann kam war einfach nur Märchenhaft. Was den Fall betrifft da gebe ich Walli Recht, der ging echt unter die Haut und war vorallem auch sehr realistisch denn wie oft hört man von Ärztemangel oder davon das eben die Mitarbeiter durcharbeiten müssen und Sonderschichten machen müssen. Das es dabei zu Fehlern kommen kann die zu Lasten des Patienten gehen ist nur allzu gut denkbar. Das aber nun der Junge auf so tragische Weise ums Leben kommen mußte war schon sehr traurig und natürlich auch die Familientragödie die dahinter gesteckt hat. An dem Fall lag es also nicht das mir die Folge nicht gefallen hat und das ich sie ganz schnell von meiner "Immer wieder Anguckliste" streichen werde.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Beitrag  Kathy am Mo 07 Feb 2011, 20:40

Nein es lag einfach an der Märchenhaften Ermittlung von Super Ina und Super Vince die uns ja immer wieder als das Superduo präsentiert werden. Hajo wird immer mehr zur Marionette von Ina und somit wird auch Jan immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Denn eines können Ina und Vince perfekt-Hajo um den Finger wickeln während Jan bei jeder Kleinigkeit den Kopf gewaschen kriegt. Hier in dieser Folge war es allerdings wiedermal schön zu sehen wie ruhig Hajo und Jan zusammenarbeiten. Aber die Fäden in diesem Fall haben ja Ina und Vince gezogen sodas die Arbeit von Jan und Hajo in den Hintergrund geraten ist. Sehr schade. Und wie selbstverständlich überführt natürlich Super Ina am Ende auch noch die "Täterin" während sie ihre letzte Spitze verabreicht bekommt. Oh Mann wie Haaresträubend. Was mir in sehr vielen Folgen auch aufgefallen ist das Vince immer mehr mit Kindern in Verbidung gebracht wird-er ist also nicht nur der große Frauenversteher sondern auch der große Kinderversteher. Früher war es oft Jan der den Zugang zu den Kindern gefunden hat. Aber neue Besen kehren eben gut..............nur leider nicht besser.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Beitrag  Kathy am Mo 07 Feb 2011, 20:45

Was die Reihenfolge der Folgen angeht so gebe ich Walli auch Recht. Klar habe ich mich auch superriesig gefreut das gleich zu Beginn des Jahres die Gefangen Filme kamen, aber man hätte doch etwas mehr auf die Reihenfolge achten müssen und jetzt nicht wieder beginnen rückwärts zu gehen. Aber ich glaube darüber haben wir uns alle schon genug ausgelassen und geärgert und was bringts......nichts. Mal sehen also was uns diese Woche der letzte Abend DDR bringt. So wie es aussieht wieder ganz viel Vince Evil or Very Mad Evil or Very Mad Rolling Eyes Vielleicht darf Jan ja aber auch mal wieder mehr zum Einsatz kommen. Also ich wäre seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr dankbar darüber. Na denn eine schöne Woche allen und tschüßi Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 189 – Abgelenkt – 04.02.2011

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten