168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Nach unten

168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Admin am Do 25 Feb 2010, 18:12

Auf gehts zur nächsten Folge...mal sehen, ob man auch wieder was zu Jan und Leni sehen wird oder ob das Kapitel "verlorenes Baby" schon wieder "vergessen" ist...
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Moritz1 am Sa 27 Feb 2010, 10:22

Hallihallo,
also mir hat die Folge gestern wieder gut gefallen. ( natürlich weil es auch so viel um Jan ging Smile )
und ich hätte beinahe gedacht, dass das Thema "verlorenes Baby" ( Wie Bine geschrieben hat ) schon wieder vergessen ist. Aber, dann doch nicht. Gott sei Dank. Es ging zwar nicht so um das Babythema aber dafür um Jan und Leni im allgemeinen, und das finde ich gut.
Zum Fall:
Den fand ich am Anfang etwas undeutlich, aber später kam ja dann alles raus. Und so hat er mir auch ganz gut gefallen.
LG
Moritz

Moritz1

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Admin am Sa 27 Feb 2010, 17:14

Damit es übersichtlich bleibt, kopiere ich hier den Eintrag von Walli rein. Denn zweimal brauchen wir das Thema nicht. Also bitte nicht böse sein, Walli! Smile


walli Heute um 15:06


Gut fand ich an der Folge, dass es um ein Geständnis ging. Glaube, so etwas war noch nicht Thema. Auch wieder, dass es trotzdem noch mehr Verdächtige gab, die Ermittlungen in mehrere Richtungen lief. Aber ein Depressiver mordet um den Sohn zu rächen? Glaube Jan konnte die Depressiva-Tabletten nicht sehen, die Vince im Haus ergriff. Er hätte sich bestimmt mehr Gedanken gemacht. Die einzelnen Darsteller waren auch überzeugend. Aber sonst stimmte für mich vieles nicht. Vince war mehr Anhängsel von Jan im Gegensatz zu vor-
herigen Folgen wo er den Superschlauen gab. Während der Arbeit spielen, unmöglich. Dann ewig sein Filmgelaber und dann führt auch noch ein Filmtitel zum Täter.....?? Nervig Ina, die unbedingt wissen muss, warum sie für den Lehrer nicht attraktiv ist und die bei der Überwältigung zur Superfrau wird. Nicht nachvollziehbar, was Hajo mit Leni über Jan klären musste und immer von "Gefühlen leiten" sprach. Welche Gefühle und von wem?
Vorige Woche Schneefall, jetzt halbärmelige T-Shirts? Das Team war vollzählig am Tatort zu so später Stunde. Schien als ob sie gerade aus dem Büro kamen, dabei war doch lange Feierabend. Seit wann werden Fingerab-drücke am Tatort ausgewertet, die vermeintliche Täterin noch lange in der Nacht verhört?
Jan so ungeduldig wegen Leni zu zeigen war echt daneben. Vorige Woche als das Baby gerade gestorben, hat er auch ruhig gearbeitet. 1 Woche danach soll es ihm nicht schnell genug gehen, einfach unglaubhaft
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Hannahs Geständis

Beitrag  walli am Sa 27 Feb 2010, 17:43

Sorry, war keine Absicht das Thema zum 2. Mal aufzuführen. Habe wohl den Eintrag falsch gesetzt.
Möchte später fortfahren, was ich noch zu dieser Folge meine

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Kathy am Sa 27 Feb 2010, 19:57

also ich mach jetzt einfach mal weiter hier, auch wenn Walli erstmal abgebrochen hat. Ich muß sagen mir ging die Folge echt unter Haut, zumindestens was die Szenen im Verhörraum zwischen Jan und der Hannah angehen. Das war für mich Herzklopfen pur wie ruhig Jan mit Hannah gesprochen hat, wie er sie auf sie eingegangen ist und wie er langsam und behutsam ihre Gefühle geweckt hat bis dahin das er ihr voreiliges Geständnis am Ende "kippen" konnte. Das Jan in der ersten Szene etwas gereizt wirkte und so dieses schnelle Geständnis von Hannah bekam fand ich jetzt nicht so schlimm. Natürlich wollte er nach Hause zu Leni nach einem langen Arbeitstag. Wir wissen wieviel Gefühl und Emotionen in Jan stecken und so ist es nicht ungewöhnlich das er so kurz nach dem Verlust des Babys am liebsten jede Minute bei Leni sein möchte. Was dagegen für mich überhaupt nicht ging war Leni selber. Ich meine Jan kommt nach Hause und sie bläst ihn an, was ihm denn diesmal daziwschen gekommen ist weil er so spät kommt. Also das war echt der Hammer und in diesem Moment habe ich mir einfach nur gedacht, Jan gib es endlich auf, diese Frau hat dich doch echt nicht verdient.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Kathy am Sa 27 Feb 2010, 20:06

aber es kam ja noch schlimmer, auf einmal ist da ein Brief von Emanuela angekommen in dem sie Jan schreibt das sie ihn nicht vergessen kann. Schon als ich den Namen Emanuela gehört habe haben bei mir die Alarmglocken geläutet. Ich dachte was, dieses Thema ist doch verjährt, abgehackt und vorbei und war hier einfach nur total fehl am Platz. Aber man braucht wahrscheinlich immer etwas womit Leni Jan so richtig runterziehen kann und das hat sie gestern wiedermal geschafft. Jan beteuer Leni das er sie liebt und dieser Brief nichts zu bedeuten hat. Aber Leni sagt nur, da mußte noch ganz schön üben und geht und läßt wieder einen traurigen und den Tränen nahe Jan zurück. Das tat mir echt leid und Jn sollte sich wirklich mal Gedanken machen ob Leni es wert ist das er all seine Kraft, Gefühle und Emotionen in ihre Liebe steckt. Das Hajo sich Sorgen um Jan gemacht hat spricht in diesem Fall für mich für Hajo. Langsam baut er mal wieder etwas Gefühle für Jan auf und zeigt ihm das auch. Ina und Vince, naja sie hatten beide nicht besonders viel zu tun und das hat mich auch nicht gestört.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Kathy am Sa 27 Feb 2010, 20:12

Alles in allem fand ich die Folge richtig gut mit Gänsehautfeeling was Jan/Marco betrifft. Er hat einfach wieder wunderbar und überzeugend gespielt mit einer Ruhe und mit vieeeeeeeeeeeeeeeel Gefühl, mit Blicken und Gesten das einem das Herz bald stehen bleibt. Es war wunderbar ihm zuzusehen und zuzuhören. Für mich rundum gelungen sein "Auftritt" in der Folge, abgesehen von ein paar Unstimmigkeiten und Ungereimtheiten was den Fall betrifft, für mich eine sehr emotionale Folge dank Marco/Jan und dieser Hannah. Bis zum nächsten Mal also liebe Grüße Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Hannahs Geständnis

Beitrag  walli am Sa 27 Feb 2010, 21:24

Kann mich Kathy nur anschließen, war auch sehr überzeugt von Jan/Marcos Darstellung. Habe mich aber sehr geärgert, weil in der Folge einfach zuviel nicht stimmte. Wie Emanuelas Brief, ha,ha,ha. Ein Witz, wenn den Autoren nichts mehr einfällt dann muss wohl in der untersten Schublade gekramt werden. Finde auch,dass Leni unmöglich war. Wenn sie Jan vorgeworfen hätte er kümmere sich nicht genug um sie, o.k. hätte ich noch gelten lassen. Aber dann müsste Jan Urlaub nehmen um dies zu tun. Da er aber im Dienst ist, muss Leni wissen wie unbestimmt sein Feierabend ist und nicht gleich mit Mißtrauen kommen. Ein Zeichen, dass sie doch noch nicht verziehen hat. Aber dann will ich kein Kind von dem Mann dem ich nicht traue. Jan zeigt Leni den Brief nicht um sie zu schonen. Da wird er so richtig als Depp hingestellt, denn sofortige Vernichtung wäre intelligent gewesen.
So muss Leni ja geradezu in Jans Sachen geschnüffelt haben, man zickiger gehts nicht. Da muss der liebe Papi, vor dem Leni sonst alles verbirgt, erst wieder alles richten. Möchte nur wissen wie. Denn eigentlich hatte Hajo keinen Grund zur Frage was mit Jan los sei, nur weil er 1x ungeduldig war. Morgens war das schon vorbei und er hat sich ganz schön bemüht den wahren Täter zu finden. Trotz Jans Ungeduld frage ich mich, wieso es hieß er habe Hannah zum Geständnis genötigt. Wir oft haben schon alle aus dem Team zu Verdächtigen gesagt, alles spricht für sie als Täter, auch bei noch dünneren Beweisen.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Hannahs Geständis

Beitrag  walli am Sa 27 Feb 2010, 21:51

Sonst werden Geständnisse getippt. Das von Jan Gekritzelte kann doch garnicht rechtskräftig gewesen sein. Seit wann werden Verhöre denn gefilmt? Aber Lilly musste ja wieder mitspielen. Gehört die bald zum Team? Blöd auch, dass der Lehrer Jan gleich mit Herrn Maybach anspricht, woher das Wissen?
Aber Jan ist und bleibt die Gutmütigkeit in Person. Er hat sich bei Leni entschuldigt ohne was getan zu haben und bedankt, obwohl es keinen Grund gab. Wie Kathy schon schrieb Jan hat wieder alles gezeigt. Unglaublich wie er vom Ungeduldigen, zum Liebevollen, Besorgten, dann wieder vom Bedrückten, Betroffenen zum Verständnisvollen wird. Dazwischen Befragungen, Verhöre, Verfolgungen und immer ein Lächeln wenn es angebracht ist. Hannahs Zettel sie genießt Jans Aufmerksamkeit, hat gezeigt, welch einsame, ausgenutzte Frau sie war. Verständlich ihre Eifersucht auf die Schwester, wenn auch deren Tod wünschen etwas hart war. Aber in Jan wurde der Psychologe wach. Er muss erkannt oder geahnt haben, dass er mit dem Aufkreuzen der Mutter Hannahs wunden Punkt trifft.
Neben Jans Super-Darstellung in allen Situattion, wie schon von Kathy geschildert, hat mich diesmal auch seine Stimme überzeugt. Besonders bei Hannah, aber auch sonst, in leisen, flüsternden, mitfühlenden Ton übergehend, immer der Situation angepasst, besser ging es nicht. Jan/Marco kann so weitermachen. Würde mir aber nicht mehr soviel unrealistisches Zusammengestückel für die nächsten Folgen wünschen

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  cat am Mo 01 März 2010, 12:01

Ich weiß nicht, aber ich kann mir langsam aber sicher keine gemeinsame `Zukunft zwischen Jan und Leni mehr vorstellen. Er hat sie nicht verdient. Ihr Getue geht mir unheimlich auf die Nerven. Und Jan ? Er ist die Geduld in Person. Aber ehrlich, wie lange wird er das noch mitmachen ? Kann er das noch mitmachen ?
Die Vehörszenen waren für mich die besten Szenen, die diese Folge zu bieten hatte. Alles andere drumherum, konnte mich nicht wirklich fesseln.
Was nervt, ist Liliy, Ihr habt es hier ja schon zur Sprache gebracht. Soll sie das 5. Rad am Wagen werden ?
Ich kann mich nur anschließen, vieles war nicht stimmig. Vielleicht lag es auch daran, dass Jörg Winger das Drehbuch geschrieben hat.
Er, der ja eigentlich der Produzent der Serie ist. Sollte es besser bei diesem Job belassen.
Ich denke ja, das war's jetzt erst mal wieder zwischen Jan und Leni. Aber das sind wir ja schon gewohnt.

cat

cat

Anzahl der Beiträge : 3576
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Admin am Di 02 März 2010, 16:32

So, ich dachte mir, wenn ich diesmal schon meine Meinung im Blog geschrieben habe, kann ich die Zeilen auch hier noch reinkopieren. Hoffe, Ihr seid jetzt nicht gelangweilt. Wink

Womit ich zur Folge und Marco komme. Marco war wieder einmal grandios in seiner schauspielerischen Leistung…das war so klasse…Gänsehautfeeling pur! =) Es war schon fast unheimlich, wie er diese unterschiedlichen Gefühlslagen dargestellt hat. Ich glaube, mich haben noch nie Verhörraumszenen so magisch in ihren Bann gezogen, wie diesmal. Natürlich hat auch Jenny Schily dazu beigetragen. Insgesammt gesehen war die Folge ganz gut, wenn man mal über einige Unstimmigkeiten großzügig hinweg sieht. Wink

Was mich aber viel mehr beschäftigt hat, waren Jan und Leni. Als Jan nach hause kam und Leni ihn schon mit diesem bissigen Blick empfing und sich seinem Kuß entzogen hat, wußte man schon, daß sie gleich fauchen wird. Ihre Frage, was ihn aufgehalten hat, fand ich so was von daneben. Sie weiß doch, was er für einen Beruf hat und müßte auch durch ihren Vater her wissen, daß die Arbeitszeiten nicht nach der Stechuhr gehen. Als er meinte, daß die Täterin schon gestanden hat und Leni fragte: „Und Du?“, sein Blick, er wußte gar nicht, was er gestehen sollte. Aber dann kam ja der Hammer in Form des Emanuela-Briefes…aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah. Ich dachte ich höre nicht richtig! Das mußte ja kommen, als ob Jan und Leni nicht schon genug Probleme hätten…nein, da zaubert man eben mal so noch einen Brief von Emanuela aus dem Hut. Fällt den Drehbuchautoren eigentlich nichts besseres ein? Dabei war das doch noch eine wirklich schlechte Pointe. Ich meine, viel besser wäre es doch gewesen, wenn Emanuela wieder vor der Tür gestanden und gleich noch Jans Baby (Kleinkind) im Arm gehalten hätte. DAS wäre dann wirklich ne Idee gewesen…ironischgrins. Ich meine, Leni ihr Baby verloren, Emanuela kann Jan das geben, was Leni nicht mehr hat…hey, das ist der Stoff aus denen Geschichten entstehen…frechgrins. Ist doch wahr, wenn schon, dann richtig und nicht so halbseiden mit nem läppischen Brief daher kommen...grins.

Am Ende stand Jan mal wieder wie ein begossener Pudel da, geschlagen, obwohl er nichts getan hat. Leni kann rumzicken, ihn anschreien, stehen lassen...Jan bleibt ruhig. In solchen Momenten frag ich mich immer, ob Jan Leni wirklich absolut tief liebt oder ob es schon eine Affenliebe, bzw. Panikliebe ist, weil er Angst hat, keine andere mehr zu kriegen. Normal ist das jedenfalls für mich nicht mehr. Aber mir geht ja eh diese ganze negative Schiene zwischen Jan und Leni schon lange auf die Nerven. Warum mußten sie jetzt Ihr Kind verlieren? Nur damit man drehen kann, wie Jan sich wegen der Zeugungsfähigkeit untersuchen lassen muß? Es hätte sicher bessere Geschichten gegeben, wenn das Kind gekommen wäre. Aber positive Geschichten, Harmonie, Glück und Liebe dürfen ja scheinbar nur in Heimatfilmen gezeigt werden. Dabei wäre gerade mal ein glückliches Familienleben der perfekte Ausgleich zu Mord und Totschlag. So gesehen, wäre es ja fast schon das Beste, Jan würde wieder zum einsamen Wolf werden, dann müßte er sich wenigstens nicht mehr mit Leni rum ärgern und wäre niemandem Rechenschaft schuldig. War ja schon ein Wunder, daß Hajo diesmal zu ihm gehalten hat.

Aber lassen wir uns überraschen, wie es weitergehen wird... Jedenfalls werde ich schon alleine wegen Marco der SOKO Leipzig weiter treu bleiben! sunny
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 168 – Hannahs Geständnis – 26.02.2010

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten