176 – Tod per Post – 22.10.2010

Nach unten

176 – Tod per Post – 22.10.2010

Beitrag  Admin am Fr 22 Okt 2010, 18:31

Dann wollen wir mal sehen, was da heute abend so alles per "Post" über den Bildschirm flattern wird...viel Spaß! Smile

Hier noch der Link zum Inhalt auf dem SOKO Leipzig-Blog: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Tod per Post

Beitrag  walli am Sa 23 Okt 2010, 20:00

Die Folge war nicht schlecht, mir wurde aber etwas zuviel geredet. Obwohl ja diesmal sogar 2x die Waffen zum Einsatz kamen, was wir lange nicht sahen. Zum Glück nicht wieder so ein unglaubhafter Schwachsinn wie letzte Woche. Bei den möglichen Tätern konnte man mitraten, konnte Jeder gewesen sein. Das die Lösung bei einer heimlichen Beziehung lag, war nicht unbedingt vorhersehbar. Habe mich nur gefragt, wieso Achim im Transporter an das Paket kam. Seit wann kann man da so einfach mitfahren? Wo Peters abgeblieben war wurde auch nicht geklärt
Hajo ermittelte auch und ließ sich nicht wie oft erlebt alles "zutragen". Jetzt hat er vorne die Haare endlich so wie sie schon lange sein müssten, aber im Nacken viel zu lang. Na ja, vielleicht braucht Andreas das ja so zum Theaterspielen
Superfrau Ina wird also selbst nie krank, dafür muss dann Paulchen herhalten und sofort eine Ersatzfrau her. Da wird Ina immer als die Alleskennerin präsentiert, die ihr Wissen nur so hervorsprudelt und dann kann sie einfach so von einem wie mir schien "Neuling" aus der Betrugsabteilung ersetzt werden. Zuvor erlebten wir Lilly, die Psychologin. Also ist Ina austauschbar. Wenn Jan mal in einer Folge fehlt, kommt kein Ersatz, bedeutet: Jan ist nicht zu ersetzen. Das ist jetzt gemein, ich weiß. Aber eine andere Erklärung finde ich nicht, warum wir wenn Ina fehlt immer eine "Neue" vorgesetzt bekommen
Diese Uli war so überflüssig wie unmöglich. Die Schauspielerin selbst mag ich eigentlich. Aber diese Rolle war total daneben. Genauso, dass Hajo Vince beauftragt sich nach Ersatz umzusehen, der doch nur wieder nach Ulis gutem Aussehen ging. Hat er ja auch zu Jan gesagt, als dieser fragte: "Warum hast du sie denn ausgesucht?" Antwort Vince: "Schau sie dir doch mal an????"

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Tod per Post

Beitrag  walli am Sa 23 Okt 2010, 20:15

So eine naive Beamtin wie Uli Verhöre führen zu lassen, wobei sie sich noch als Psychologin aufspielt, war total unglaubhaft. Auch dieses ständige Mitschreiben und dann auch noch in ein Minibüchlein. Aber Hajo läßt ja alles zu, sagte schon mal er kommt richtig amtsmüde rüber. Wenn er auch nichts sagte, aber Jan sah man an wie genervt er von Uli war. Als am Schluss zu hören war, dass Uli und Vince ihre Begegnung im Alter von 5 Jahren hatten, war mir nach Heulen zu Mute. Das ist doch alles sowas von daneben. Wer lässt sich nur solchen Mist einfallen. Überflüssig auch diese lange Endszene von Vince und Uli, die wir hoffentlich in der Soko nicht wiedersehen. Wo ist das Team geblieben, dass mit dem nötigen Ernst an die Fälle ging und trotzdem immer gut drauf war.
Wenn sich Vince auch etwas gebessert hat, ein richtiger Polizist ist er für mich immer noch nicht. Wirkt so, als ob er sich auf einem Abenteuerspielplatz befindet wo er sich austoben kann.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Tod per Post

Beitrag  walli am Sa 23 Okt 2010, 21:04

Vince "toben" bezieht auch die Frauen ein, sonst hätte er mal überlegt, bevor er eine unerfahrene Uli anschleppt. Doch bei ihm steht an 1. Stelle Hauptsache hübsch. Sein "Überwissen" ist auch nervig. Mal sind es Virenprogramme, gestern gab er den Apotheker, als die arme Katrin den Vortrag von dem Medikament über sich ergehen lassen musste. Wenn Vince Informationen weitergibt, wirkt das immer wie sein "Auftritt", als habe er jetzt eine Riesenentdeckung gemacht. Das Polizisten für "etwas herausfinden" keine Belohnung erhalten, ist bei ihm wohl noch nicht angekommen. Für mich ist das alles weit entfernt von einem ernstzunehmenden Beamten

Jan war in der Folge der Stillste von allen. Na ja, bei dieser Uli kam man auch schlecht zu Wort und Jan zeigt immer Manieren, selbst bei einem Plappermaul. Er nimmt die Arbeit eben ernst, stellt die richtigen Fragen, was er ermittelt hat Hand und Fuß und kommt nicht als bühnenreifes Stück rüber. Dafür hat Jan sehr viel mit den Augen, Gesicht und Gesten gespielt. Der große Redner ist er ja ohnehin nicht und Mißmut bringt er selten laut rüber. Dafür war ihm aber gut anzusehen, dass er mit Uli gar nicht einverstanden war und was er von ihr hielt. Ausgerechnet wegen so einem vorwitzigen Weib muss Jan dann auch noch schießen. Herrn Siebert konnte Jan schlecht anschreien, dafür entsetzte er sich dann mit seinem Gesichtausdruck umso mehr über dessen Behandlung mit den Angestellten. Die Liste könnte man jetzt fortsetzen. Kann mich immer wieder begeistern wieviel Marco allein mit seiner Mimik ausdrückt. Meine, davon sahen wir in der Folge mehr als wir Sätze von ihm hörten. Das allein machte es schon sehenswert. Würde mir aber trotzdem wieder bessere Bücher wünschen, die nicht soviel nebensächlichen Schund am Rand behandeln

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 176 – Tod per Post – 22.10.2010

Beitrag  Kathy am So 24 Okt 2010, 20:14

obwohl Walli schon vieles auf den Punkt gebracht hat möchte ich auch noch ein paar Zeilen zu der Folge loswerden. Also mir persönlich hat sich nicht gefallen, vielleicht lag es an dieser überflüssigen Ulli, villeicht lag es an Vince der mich in der Folge wiedermal richtig genervt hat, vielleicht lag es aber auch an Hajo-ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins an Jan/Marco lag es nicht, denn der war der einzige der mich die Folge durchhalten lassen anzugucken bis zum Ende. Auch wenn Jan in der Folge nicht allzuviel zu sagen hatte wie Walli schon festgestellt hat so hat er wie immer alleine mit seiner Mimik die Szenen mit ihm für sich sprechen lassen. Allerdings hat mir das "Geplänkel mit dieser Cindy nicht gefallen-ich habe es jedenfalls so empfunden auch wenn Cindy natürlich den Hauptanteil getragen hat. Klar Jan ist hifsbereit wie immer und trägt ihr die Kisten mit rein, aber das er ihr hinterhergucken mußte das hat überhaupt nicht gepasst zu Jan. Hat mir nicht gefallen wie er uns da präsentiert wurde.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 176 – Tod per Post – 22.10.2010

Beitrag  Kathy am So 24 Okt 2010, 20:20

aber das hat nichts mit Jan oder Marco zu tun, nein das ist einfach das blöde Drehbuch zu der noch blöderen Folge gewesen. Völlig überflüssig war diese Ulli Winkler genauso wie damals diese Lilly Braun. Aber beide hat man wohl gerbraucht um Vince wieder etwas in den Vordergrund zu rücken-denn auf Frauen versteht er sich ja prächtig ( ironisch gemeint ). Wie gesagt mich hat einfach hier so einiges genervt und gestört und ich hoffe das die kommenden Folgen wieder besser werden und an die beiden ersten wirklich gelungenen Folgen anknüpfen. Mit dieser Hoffnung allen eine schöne und gute Woche. Liebe Grüße Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 176 – Tod per Post – 22.10.2010

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten