172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Nach unten

172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Admin am Fr 26 März 2010, 16:16

Heute kommt also die letzte Folge der Staffel...dann wollen wir mal sehen, wie sich unsre Helden so vor der Kamera anstellen...wo sie ja gar keine Erfahrung damit haben...Wink
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Moritz1 am Sa 27 März 2010, 11:28

Hallö,
heute bin ich mal schneller als Walli. Smile
Zur Folge gestern ( leider auch erstmal der Letzten ) muss ich sagen, dass sie mir im Ganzen gut gefallen hat. Also die Handlung, den Fall betreffend.

Was mich bissel irritiert hat, dass Jan sich im Park mit Leni trifft. Die Frau sah irgendwie voll anders aus. ( Oder hab ich einfach nur falsch geguckt? )
Und ich hätte mich an Hajos Stelle noch mehr aufgeregt. Und den Kameratypen auch noch irgendein Strafverfahren angehängt. Schließlich waren die ja für das Chaos auf dem Sportplatz verantwortlich. ( Ich meine jetzt den Schuss )

Euch noch ein schönes Wochenende.
LG

Moritz1

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 16:08

Stimme dir zu Moritz, im Park war das für mich auch nicht Leni.
Der Fall war auch gut, wenn er denn gut umgesetzt worden wäre. Entschuldigt den Ausdruck, aber die Folge war für mich großer Mist. Ich muss leider an meiner Meinung festhalten, dass Vince die Soko ins negative zieht. Soviel Ungereimheiten habe ich noch nicht erlebt. Angefangen damit, dass nur Jan bei der Einleitung über sein Privates spricht, also über Leni und Benni. Mag ja sein das es Reportagen über die Polizei gibt. Aber wo bitte war denn hier der Daten-, Opfer- oder Täterschutz. Habe ich vielleicht nicht mitbekommen, dass die Medien jetzt vollkommene Freiheit haben. Als ob es nicht schon genug Ärger im Land gibt, weil die Medien mit Tricks vieles dramatisieren. Jetzt bekommen wir das auch noch in einer Serie zu sehen. Das die Kamera ab und zu draußen bleiben musste, machte es auch nicht besser. Schließlich waren sie schon an der Adresse, konnten die Namen sehen. Da wird sehr auffallend das Mikrofon hingelegt und das Team wird als blöde 0-Merker hingestellt, die nichts davon mitbekommen. Sensationsgeilheit, die fast ein Leben kostete, mehr konnte man die Medien wohl nicht mehr zum Buhmann machen. Total blöder Ablauf noch dazu, da zwischen dem Anruf von dem Reporter Bissler und Hajo und dessen Anruf zu Vince, der vor Ort war, nur Minuten lagen. Superman Vince kann den Schuss trotzdem nicht verhindern. Aber man brauchte zur Abwechslung mal eine Szene wo Vince bedauert wird.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 16:46

Aha, Vince ist jetzt also kein Anwärter mehr sondern schon Kommissar. Ist ja die reinste Hexerei und alle Soko-Macher haben anscheinend einen Narren an ihm gefressen, denn die Folgen werden doch beherrscht von seinem Übermut, Alleskönnen, Besserwisserei. Deutlicher kann Hajo nicht mehr zeigen welchen Narren er in Vince gefressen hat. Ungeachtet was er sich in den anderen Fällen leistete, nimmt er nur Vince mit zu den Ermittlungen. Ausgerechnet vor laufender Kamera darf er dann dem Vater zum 1.x die Todesnachricht überbringen. Gehts noch???? Jeder andere Chef will sein Team so gut wie möglich rüberbringen. Anstatt mit seinen vernünftigen Oberkommissaren an der Seite, klebt Hajo an Vince, selbst dann noch, als er bei Kati die Kamera gegen Hajos Willen reinholt, sofort mit der Befragung beginnt und Hajo im Regen stehen lässt. Auf Wutausbrüche von Hajo wartet man vergebens. Meine Güte wenn er zu träge ist um aufzutrumpfen, dann soll er in Pension gehen, da hat er seine Ruhe. Ich kann nicht lachen, wenn ein Anfänger so zur Höchstform aufläuft, sämtliche Vorschriften übergeht und die Kollegen nur noch als Nebendarsteller fungieren. Ina und Jan wurden doch immer nur "geschickt" was zu ermitteln und durften dann brav was in die Kamera sprechen. Sie wurden nicht einmal von der Kamera begleitet. Jan muss sich dann auch noch sowas ähnliches wie Unfähigkeit anhören, weil Bissler sich brüstet, ohne ihn wären sie nicht auf Mirko gekommen.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 17:09

Seit wann kann man denn durch die Scheibe vom Verhörraum aus durchsehen. Noch so ein Witz, dass Jan von innen sieht, dass die Reporter noch da sind. Dann taucht plötzlich die Tatwaffe auf und trotz fehlender Fingerabdrücke ist für die alten Hasen der Fall abgeschlossen. Ja spinne ich denn. War "Hannahs Geständnis" nur geträumt von mir. Da war die Tatwaffe voll mit Abdrücken, ein Geständnis gab es auch und trotzdem wurde verbissen weiterermittelt. Aber Vince musste ja als der "Beste" dastehen, kaum dabei und schon hat er das Gefühl wer der Täter ist. Fühle mich als Zuschauer gehörig verschaukelt. Bissler rückt das Filmmaterial heraus weil Vince ihm verspricht, dass er zu Ende drehen darf. Jedem intelligenten Reporter wäre klar gewesen, dass diese Zusage nur vom Chef kommen kann und nicht vom letzten Glied in der Kette. Aber Vince kauft ja jeder jeden Blödsinn ab. Natürlich darf auch Lilly nicht fehlen, wenn man sich bei Jan Rückendeckung holt. Nur komisch, dass Vince sonst immer an Inas Rockzipfel hängt. Aber dann hätte man ja auf Jans blanken Hintern verzichten müssen. Nichts gegen Marcos gut geformtes Hinterteil, aber die Szene war sowas von überflüssig und peinlich, da fehlen mir die Worte. Selbst hier zeigt Vince keinen Funken Anstand. Wenn mir etwas peinlich ist, wie er ja an der Tür beteuert, dann grinse ich nicht so blöd wie er und mache keine anzüglichen Bemerkungen über den Tee. Vince und Lilly passen echt gut zusammen. Frau Psychologien erkennt an einem winzigen Gesichtszug die Lüge bei Kati

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 17:34

Für Lillys superschlaue Erkenntnis muss das Liebesleben von Leni und Jan gestört werden. Jan muss für Vince
"Supergefühl" Beistand bei Hajo leisten. Hier gesteht Vince, was er Bissler versprochen hat. In Jans Wohnung war zuvor nichts davon zu hören. Also hat Vince Jans Gutmütigkeit doch ausgenutzt und ihn obendrein belogen. Von so einem Kollegen würde ich mich aber ganz schnell distanzieren. Aber Hajo ist ja seit Vince Eintritt sowieso wie verwandelt. Keine Schimpferei mit Vince, auch nicht mit den Reportern. Obwohl diese es wirklich verdient hätten, wenn nicht noch mehr, der von ihnen verschuldete Mordanschlag ist schließlich ein Tatbestand und gehört bestraft. Welch ein Krampf in der Serie zu zeigen, dass die Medien egal was sie sich auch leisten, immer den Kopf aus der Schlinge ziehen. Hier durch die Fertigstellung des Films noch belohnt werden. Herrchen Vince hat ja gepfiffen und Hündchen Hajo trottet gehorsam zum großen Finale, wo wir alle erleben durften was für ein Genie Vince doch ist. Als ob er die Folge nicht schon genug ausgefüllt hätte, wird dann auch noch eine Auto-Aussteigszene wiederholt. Da geht einem der Hut hoch. Dabei wurde schon am Tatort deutlich, dass Vince zum Überlaufen in Szene gesetzt wird. Ina und Jan dürfen ein paar Wörtchen los werden. Vince aber hält schon einen Vortrag über Handy, Sim-Karte, usw. Für mich ist es total unglaubhaft, dass nur ein Anfänger auftauchen muss und schon ist Hajo eine Schmusekatze, Ina und Jan sind so verblödet, nur noch als Handlanger zu gebrauchen

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 18:55

Ina sprudelt doch sonst die Infos nur so heraus, immer einen Schritt voraus, will sie beweisen wie gut die Frau Polizistin ist. Hier aber, bis auf die Tatortszene, nur im Präsidium, gerade mal für Berichterstattung und Telefonate gut. Bei den Mirko-Verhören auch noch Jan an der Seite, als sei der Junge eine schwere Nuß, die sich nur zu zweit knacken läßt. Aber für Super-Vince läßt man sich doch gerne in die Ecke drängen
Fand es klasse wie gut Jan den Unsicheren vor der Kamera mimte. Gut auch die Verhöre mit Mirko. Jan fragt sogar ob er ihn duzen darf. Dem Alter nach hätte da eigentlich Vince hingehört. Aber Jan kann ja mit allen, auch mit der Jugend umgehen. Auch nichts unpassendes als er nach Party, Alkohol, Freundin fragt. Na ja, kennt er ja von Benni. Hatte auch irgendwie dein Eindruck er erinnere sich an seine Jugend. Überzeugend gab Jan auch den Tröster, obwohl Vince das gar nicht verdient hat. Wütend bin ich aber, dass man Jan so zum Deppen machte. Leni ruft an und er belügt Ina, stürmt davon. Ausgerechnet der pflichtbewusste Jan, wandelt sich blitzschnell, läßt Dienst Dienst sein um mal in die Büsche zu verschwinden. Also Jan ist weder sexbesessen, auch kein Teenager mehr der sich an den unmöglichsten Orten verstecken muss und erst recht kein Draufgänger, der einfach mal eine schnelle Nr. schiebt. Vor kurzem wurde uns ein Jan gezeigt, der solange arbeitet, dass es Knatsch mit Leni gibt. Bald darauf erkennt Leni, dass es für Polizisten keinen pünktlichen Feierabend gibt

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 19:19

Jetzt hat Leni all das vergessen und reißt Jan mitten aus dem Dienst und er macht auch noch mit. Alles auch noch verfolgt von den Reportern. Was sollte das überhaupt. Wollten die das gegen Jan "verwenden". Vielleicht zu dem Fall auch noch über das "Fremdgehen" eines Polizisten berichten. Nach dem Motto nicht nur Verbrecher haben was auf dem Kerbholz, auch Polizisten sind böse Buben. Super gespielt hat Marco ja, als er am Park sich mit schlechtem Gewissen erst überall umschaut. Auch die Darstellung vom "Ertappten" später im Büro war nicht zu toppen. Als die Reporter am Schluss meinen sie hätten das mit dem Einwohnermeldeamt rausgeschnitten, war Jan sein Entsetzen nicht nur überzeugend anzusehen sondern gar mit einem lauten "Schluckklucks" zu hören. Aufgeflogen muss er dann vor allen, einschließlich Reporter, Rechenschaft ablegen und wir sahen wieder den unsicher, stammelnden Jan, der ihm so gut steht. Wenn Jans Privatleben witzig sein sollte, weil man ja bei dem Rest mit Vince, nur heulen konnte, muss mir jemand mal zeigen wo man lachen konnte. Alle Jan Liebeslebenszenen waren unpassend, überflüssig und oberpeinlich. Marco spielte diese Szenen zwar auch brillant, aber um als Blödmann hingestellt zu werden, ist seine schauspielerische Leistung viel zu schade. Im Blog sahen wir mal eine Vorschau. Da sagte Jan aber er hätte einen Spermentest machen lassen, weil Leni wieder schwanger werden wollte, erst nur zu Hajo, aber Vince bekommt was mit und macht eine blöde Bemerkung

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Ganz nah dran

Beitrag  walli am Sa 27 März 2010, 19:38

Wegen Vince Bemerkung ist Jan sauer, wiederholt gereizt nochmal alles, sagt auch, dass er das Ergebnis gut sichtbar am "Schwarzen Brett" aufhängen will. In dem Ausschnitt waren aber keine Reporter zu sehen. Dachte schon ein Spermentest gehört nicht in die Soko. Anscheinend ist umgeschrieben worden, aber das Gesehene passste noch weniger. Schon auffallend, dass alles Jan-Private immer nur negativ ist. Totes Baby, Vorwürfe Leni, Brief Emanuela und jetzt wird er gleich 2x beim Liebesleben ertappt. Gibt es eigentlich noch eine Steigerung bei soviel Schwachsinn. Habe wenig Hoffnung, dass wir in Zukunft wieder die alte Soko sehen. In dem Film der von Pablo auf dem Blog war, erzählte er ja, dass er sich in der gerade gedrehten Folge "Girls, Girls" mit einem Mädchen einläßt. Kann nur bedeuten, dass wir weiterhin mit Vince unaushaltbarem Blödsinn überschwemmt werden.
Sorry, wenn ich immer niederschreibe, was ihr ja eigentlich alle gesehen habt. Aber die vielen zusammengeschusterten, an den Haaren herbeigezogenen Szenen, die total unglaubhaft und nur noch zum Davonlaufen sind, kann ich einfach nicht kommentarlos hinnehmen. Diese Folge war der größte Unsinn seit langem. Wenn ich mich täusche und mit meiner Meinung allen dastehe, entschuldige ich mich schon vorab euch mit meinem "Geschreibsel" so überflutet zu haben

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Moritz1 am Sa 27 März 2010, 23:57

Hey Walli,
ich finde, jeder hat seine eigene meinung und ich muss dir bei den meisten Sachen schon zustimmen. ( Bin nur etwas Schreibfauler als du Smile )

Wie gesagt, halt nicht in allem aber im großen und ganzen hattest du schon Recht, was jans Privatleben betrifft auf jeden Fall. Da hab ich mir nur so gedacht, warum er in die büsche muss, wenn er es zu Hause auch haben kann?? Also ernsthaft, daruft Leni ihn an und er kommt und verschwindet im busch, bisschen albern, das ganze. Aber nicht schlecht gespielt. Auch die Szene als Ina ihn "ertappt" fand ich eig. gazn Ok. Auf jeden fall die Schauspielerische Leistung.

Was Vince betrifft muss ich sagen, dass er mir jetzt nicht so unbedingt so oberschlau in dieer Folge zumindest vorkam.
Das er sich mal an Jan und nicht an Ina gewendet hat, finde ich auch voll in Ordung. Aber die Szene als Vince und Lilli bei jan ankommen, fand ich auch voll daneben, hätte man nicht haben müssen.

Aber alles in allem hat mir die Folge sonst schon ganz gut gefallen. Schönes Wochenende noch.
LG

PS: Ach so. Walli, du hast was von Spermatest geschrieben. Den Vorschauclip hab ich auch gesehen. Und es kann doch sein, dass das dann erst in der folgenden Folge erscheint, oder? Also ich weiß es jetzt nicht genau. Aber ich könnte es mir vorstellen.

Moritz1

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.01.10
Alter : 23

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Kathy am So 28 März 2010, 11:11

Hallohallo,
nun will ich aber auch nocht etwas zu der letzten Folge loswerden, obwohl walli und Moritz schon alles dazu geschrieben haben. Und walli ich finde du hast wiedermal den Nagel auf den Kopf getroffen mit deinen Worten und ich denke garnicht das du immer nur "meckerst". Im Gegenteil mir geht es ja seid den letzten Folgen nicht anders und diese hier hat mir was Vince betrifft endgültig den Rest gegeben. Er hat es tatsächlich geschafft mir die letzte Folge noch so richtig zu verderben. Der Fall selbst war soweit in Ordnung und auch realistisch. Aber Vince und Hajo eine einzige Katastrophe. Vince macht eben einfach nur was er will und wenn Hajo dann mal versucht zu ihn zurechtzustutzen braucht Vince ihn nur anzugucken und schon frrißt Hajo ihm wieder aus der Hand. Nein das will ich einfach nicht mehr sehen. Vince ist das (der ) schlimmste was Soko Leipzig passieren konnte. Und ich hoffe einfach in Zukunft das es doch noch Schreiber gibt die wieder eine halbwegs gerne anzusehende Serie daraus machen und ich bin mir hundertpro sicher das ohne Marco das ganze schon den bach runtergegangen wäre, denn er ist der einzige auch wenn ich mich zum tausendsten Mal wiederhole der die 45 Minuten zum durchhalten macht

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Kathy am So 28 März 2010, 11:19

auch wenn seine Rolle immer weniger wird sehr zu unserem Bedauern. Was Jan jetzt in dieser Folge betrifft so fand ich ihn wie immer brilliant, auch wenn ich die Szenen mit dem Gebüsch total bescheuert fand. Aber Marco hat das so wunderbar gespielt. Hat mir total gut gefallen wie er so nach allen Seiten geguckt hat. Man sah wie peinlich ihm das ganze war. Das das nicht Leni war da stimme euch allen zu, war auch mein erster Gedanke. Die Szene selbst mußte wohl so sein da Leni ja nun um jeden Preis wieder schwanger werden will und sie nun wer weiß was alles ausprobieren damit es klappt. Naja und sicher war eben gerade da der Zeitpunkt da das sie Empfängnisbereit ist und da spielt es keine Rolle welche Zeit das ist oder wo das ist, da muß Jan ran und seinen Mann stehen. Das Vince mit der ebenso obershlauen Lilly dann auch noch bei ihm zu Hause auftaucht als Jan und Leni wohl gerade wieder bei einem Schwangeschaftsversuch waren fand ich jetzt nicht so sehr schlimm. Auch hier hat einfach nur Ja für mich brilliert. Auch als er nach dem "Gebüschakt" ins Büro kam fand ich ihn richtig süß und auch Inas Gesten wegen den Blättern im Haar, hat irgendwie gepasst. Wie gesagst Marco hat die wenigen Szenen hier einfach nur wieder zu etwas Besonderem gemacht und ich habe ihn einfach nur genossen.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Kathy am So 28 März 2010, 11:25

Und Walli was jetzt den Spermatest angeht mit dem Aushängen am schwarzen Brett da muß ich Moritz Recht geben. Das ist wieder einen andere Folge die wir also noch zu sehen bekommen werden. Es wird also noch viel passieren ehe Jan und Leni schwanger werden Wink
So und nun kommt ja erst mal eine Soko lose lange Pause. Da müssen wieder die "Konserven" herhalten. Freuen wir uns aber nun wenigstens auf die beiden Spielfilme mit Marco im April und auf die Folge mit Cowboy Jan..........aber da müssen wir uns ja noch sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooolange gedulden Sad Sad Schade!!
Achja und ich freu mich drüber hier wieder die ganzen Geschichten rund um Jan zu lesen Smile
Also bis bald wieder liebe Grüße Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 172 – Ganz nah dran – 26.03.2010

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten