2. Folge: "Irre"

Nach unten

2. Folge: "Irre"

Beitrag  walli am So 12 Jan 2014, 02:57

Ich mag es gar nicht, wenn psychische Krankheiten für ein Drehbuch benutzt werden.
Aber die Produzenten und die Mehrheit der Zuschauer denken da wohl anders

Das Beste an „Irre“ waren die Irren, bzw. die Darsteller, die sehr überzeugend spielten
Hajo..“als einfühlsamer, ruhiger, geduldiger Freund“ gefiel mir diesmal auch sehr gut
Nicht zu vergessen die Schwester, resolut, umsichtig, mitfühlend. Sie konnte besser mit den Patienten umgehen als der ganze Ärztestab

Ungewöhnlich, wenn gleich 2 vom Team fehlen
Passte irgendwie, dass Kowalski nicht mitwirkte
Vor dem ungehobelten Klotz Tom wären die Kranken ja schreiend davongelaufen
Jan hingegen war doch schon oft mit seiner einfühlsamen Art bei „etwas anderen Verdächtigen“ erfolgreich
Schade, dass er gerade bei dieser Folge seine sensibles „Herauskitzeln“ nicht zeigen konnte
Aber wenn die Schnee einen der KOK´s ersetzen sollte, na dann gute Nacht
Die poltert doch genauso wie Tom, belastete die Ermittlungen mehr anstatt zu entlasten
Einem besonnenen Jan kann Schreihals Schnee nie das Wasser reichen. Ihre Mitwirkung war völlig überflüssig

Hajos Ermittlungen bei seinem schicksalsgebeutelten Erfinder-Freund mit den geraubten Schätzen waren ja noch glaubhaft
Doch dann ging wirklich irre die Post ab
Ina und ihre „Visionen“, nicht übereinstimmende Fingerabdrücke, zu Gurus entflohener Verbrecher, vergilbtes Bild von Pfleger, pardon…dem Erbschleicher, der sich in die Anstalt schmuggelt um den armen, reichen einzig Überlebenden zu töten, weil er die große Kohle abkassieren will
Zu dieser zusammengeschusterten Handlung ist jede weitere Zeile Verschwendung
Für mich war das eine der schlechtesten Soko-Folgen, Note 6
Aber alles, auch Drehbücher, ist ja Ansichts- bzw. Geschmackssache
Wenn die Mehrheit die Folge mit „sehr gut“ bewertet, muss ich mir eingestehen einen ganz schlechten Geschmack
zu haben

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Soko Leipzig "Irre"

Beitrag  Elly am Mo 13 Jan 2014, 22:37

Ich stimme Walli zu, ich mag es normalerweise auch nicht, wenn psychisch Kranke für solche Folgen genommen werde und es stimmt auch, dass Jan hier wieder mal mit einer seiner Stärken, nämlich der Einfühlsamkeit sehr gefehlt hat.

Leider habe ich die Folge nur zur Hälfte gesehen, bin leider eingeschlafen...... Rolling Eyes 
Schaue sie mir nochmal in der Mediathek zu Ende an und melde mich dann vielleicht nochmal dazu.

LG Elly

Elly

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 18.08.13

Nach oben Nach unten

Re: 2. Folge: "Irre"

Beitrag  traudel am Di 14 Jan 2014, 00:37

Die Schauspieler verkörperten die Irren so gut, dass ich total gerührt war
Alle Szenen mit Hajo und Konrad gingen mir auch sehr nahe
Wenn er nur im Büro auch so viel Geduld hätte, dann ginge es wesentlich leiser zu, ohne seine Schreie

Ein dickes Lob auch an die Schwester. So einen „Engel“ wünscht man jedem Patienten

Schätze, Tom wäre als „Irrer“ sofort in der Anstalt eingesperrt worden, wenn er denn mitgespielt hätte

Jans Fehlen in der Folge bedauere ich sehr, denn gerade bei solcher Handlung läuft der „geheime Psychologe Maybach“ immer zur Höchstform auf

Mir ist unbegreiflich warum die Schnee bei der Soko mitspielt und warum sie in der Folge auftauchte
Als „Ersatz“ Wofür? – Für wen?
Na ja, mit Tom hat sie viel gemein. Beide laut, unsensibel, harte Hau-Ruck-Typen
Jan kann die Schnee nicht ersetzen, höchstens noch ein paar Benimm-Regeln lernen

Kumpel Hajo harmonierte so toll mit Erfinder-Konrad, dass ich mich kaum für Inas Rund-um-Suche mit ihrem großen Zauber-Koffer interessierte
Aber als dann im Büro die unsinnige Hexerei mit falschen Fingerabdrücken, alten Bildern, „neuen“ falschen Anstaltsbewohnern begann, schaltete ich den Fernseher ab
Wenn die Aufklärung plötzlich im Akkordtempo erfolgt, weil vermeintliche Beweise auf wundersame Weise aus dem „Nichts“ auftauchen, bzw. an den Haaren herbeigezogen werden, fühle ich mich total verschaukelt

Walli, du hast die Folge wohl kaum wegen deinem schlechten Geschmack schlecht bewertet
Nachdem ich mal in Facebook reinschaute, scheint es mir als gehören du, ich, wir alle hier im Blog zu einer anderen „Garde“
Bei Facebook überschlagen sich Einträge wie: „Süßer, toller, klasse Tom, er ist so cool, so hipp, lach mich schief über seine witzigen Sprüche“, usw., usw., usw. – oder: „Bezaubernde Ina..umwerfendes Lächeln….sexy Figur…sagenhaftes Outfit….starke Superfrau…allerschlauste Kommissarin…“
Die jubelnde Schwärmerei wird fix ins Netz geknallt und gut ist
Wir wurden Soko-Fans weil die Serie logisch, gut durchdacht und nachvollziehbar war
Den „neuen Fans“ ist es egal ob es logisch oder unrealistisch ist oder ob die Darsteller überzeugend oder unglaubhaft wirken, Hauptsache der Neugeist stimmt und es wird ordentlich Staub aufgewirbelt
Ich, und das ist wohl bei euch genauso, bin kein Marco-Fan weil er „zum Knuddeln süß“ ist
Ein Schauspieler muss in allen Rollen überzeugen und das beweist er uns ja immer wieder
Coole Sprüche und sexy Outfit machen noch lange keine guten Schauspieler aus Melanie und Steffen
Mich konnten sie bisher nicht überzeugen und deshalb bleibe ich auch treuer Marco-Fan

traudel

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.08.13

Nach oben Nach unten

Re: 2. Folge: "Irre"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten