1. Folge: "Lucy"

Nach unten

1. Folge: "Lucy"

Beitrag  walli am So 12 Jan 2014, 02:50

Zugegeben, Lucy und ihre spektakuläre Art „ganz viel Geld zu verdienen“ boten ungewöhnlichen Stoff für einen Mordfall
Nach und nach kam es mir aber vor, als sei die Fantasie mit dem Drehbuchschreiber durchgegangen
Lucy, öffentlich der „Sexstar“, das „brave“ Mädchen für die Mutter, die „beste, aber verschwiegene“ Freundin, die „Jungfrau“ und am Ende wird die „total verknallte Sanfte“ von ihrer 1. Großen Liebe ermordet
Der Bauleiter fetzte schon genug herum, aber dann muss auch noch ein Untergetauchter her, der ängstlich schlotternd ein falsches Geständnis ablegt
Nicht zu vergessen, die Würmer züchtende Fr. Prof., die durch eine kurze Handbewegung Tom den Täter auf dem Silbertablett präsentiert
Kaum hat Tom seine „Griechen-Schulden“ erledigt, wird er mit der Zeit im Fitness-Studio konfrontiert
Jeder Darsteller, auch Steffen Schröder soll in seiner Rolle all sein schauspielerisches Können darbieten
Aber bitte nicht so eine geballte Ladung von der man fast erschlagen wird
Kowalskis Achterbahnfahrt zwischen Olivia-Aufreißer, abweisend, fassungslos, reuevoll, beleidigen, ausrasten, prügeln, einsichtsvoll, wütend, noch wütender und ruhigem  Mörder-Verhörer, wirkte auf mich mehr  wie das Verhalten eines Gestörten,  aber nicht wie ein Mann der zwischen Emotionen schwankt
Schade, ich wollte Tom allmählich im Team akzeptieren, doch nach der Folge ist er mir noch unsympathischer

Wie hat die Soko bloß so viele Fälle ohne die Intelligenzbestie Olivia lösen können?
Hieß es nicht mal mit der Rolle Olivia soll ausgeglichen werden wenn ein Teammitglied in einer Folge nicht mitspielt?
Bei Lucy wirkten aber alle 4 mit
Na ja, inzwischen ist man ja an die verdrehten Aussagen der Verantwortlichen gewöhnt
Was für ein Höhepunkt, dass Olivia sich endlich mal an ihren geliebten Tom kuscheln durfte

Amüsante Szene mit dem im Rotwein badenden „Toten“ Ansonsten dirigierte Hajo, wie schon so oft, mehr oder weniger

Ina hat ja mit ihrem Rettig, dem Zauberlabor und im Spusianzug sowieso immer ihre großen Auftritte

Irgendwie erledigte Jan in der Folge nur undankbare Aufgaben
Begeistert wirkte er nicht als er Lucy Clips anschaute
Grobe Bauarbeiter sind ja auch nicht Jans Ding und dann muss er auch beim Verhör noch den Ringrichter geben
Sehr viele Auftritte hatte er ja nicht, aber er kann ja nicht immer im Mittelpunkt stehen
Trotzdem fand ich Marcos Darstellung überzeugend, was ich von Steffens Auftritten leider nicht sagen kann

Insgesamt hat mir die Folge nicht gefallen, weil sie so viele Überraschungen bot, die eigentlich unlogisch und nicht nachvollziehbar waren.


Nebenbei bemerkt: Hajo ist wieder kerngesund und über Jans HK-Beförderung hört man keinen Ton
Demnach waren  die UN-Pläne wohl ein Märchen und Hajo hat nur markiert
Aber als unmündiger Zuschauer muss ich ja alles hinnehmen, egal wie unsinnig es ist

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Folge "Lucy"

Beitrag  Elly am Mo 13 Jan 2014, 22:48

Mir hat die Folge gut gefallen, ich bin immer wieder überrascht, welche Kehrtwendung zum Schluss der Sendung immer genommen wird bzw. wer dann der Täter ist.

Ich mag Tom´s Rolle eigentlich sehr gerne und er hat mir hier auch gut gefallen, aber wieder ist es Jan´s
Aufgabe den besonnenen und schlichtenden Kollegen zu spielen.
Ich denke, Olivias Rolle ist so "computertechnisch angelegt", dass sie auch das jüngere und junge Publikum miteinbeziehen und oftmals finde ich ihre Recherche gar nicht schlecht.

Solange nicht Frau Schnee auftritt... Twisted Evil 

Ich bin nicht so gut im Beurteilen der Kleinigkeiten, die oft nicht so gelungen sind. Das überlasse ich Walli und Traudel, die sind darin akribischer als ich.

Klar, Ina ist fast nur noch als Labormädel unterwegs, ich denke manchmal, vielleicht würde sie auch gerne mehr aus ihren Rollen rausgehen dürfen. Rettig ist manchmal so furchtbar, dass er schon wieder genial ist.

LG Elly

Elly

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 18.08.13

Nach oben Nach unten

Re: 1. Folge: "Lucy"

Beitrag  traudel am Di 14 Jan 2014, 00:31

Aufreizende Video Biografie als Mordmotiv…ausgefallen, aber gut
Doch als sich herausstellte, dass Lucy noch unberührt ist, empfand ich viele Szenen sehr unrealistisch
Sie hat Angst „vorm 1. x“, dreht aber Clips und kloppt vulgäre Sprüche wie ein erfahrener Sex-Vamp
Also ich weiß nicht…???
Dann sollten die lautstarken, handgreiflichen Szenen mit dem Bauleiter wohl nur für Aktion sorgen
Andererseits der geständige Bauschreiner uns zu Tränen rühren
Natürlich darf man nicht schon nach 5 Minuten den Mörder erahnen
Allerdings war mir nach dem ganzen Aufwand die Aufklärung dann doch zu blöd
„Ein Orden für die begnadete Prof. Ina, ein Kniefall vor Wunderknabe Rettig, mit ein wenig Wurm-DNA, gemixt mit einem defekten Fenster und einer kurzen Handbewegung hat Super-Team Ina, Tom, Rettig den Fall im Raketentempo gelöst
Wenn auch nicht ganz logisch, aber superkluge Helden ertragen ja keine Kritik“

Hat man die Soko wegen dem Jugendwahn mit so viel Unglaubhaftem, Zauberei, Pappnasen, Links und Tricks gespickt.
Vom einstigen Team, bzw. der Zusammenarbeit ist kaum noch was zu sehen
Inzwischen ist oder macht fast Jeder etwas „Besonderes“, nur Jan wird stiefmütterlich behandelt
Damit meine ich nicht, dass er sich in dieser Folge zurückgehalten hat
Bei 4 Kollegen kann nicht immer nur Jan im Mittelpunkt stehen, aber:
….Hajo war, ist und bleibt der Chef, wenn sonst nichts geht, befehlen geht immer
Er bleibt unantastbar, sein Wort ist Gesetz
….Toms „ Besonderheiten“ ist all das was eigentlich nicht sein dürfte, u.a. Wohnung = Wohnmobil
Laut, aggressiv, jede Vorschrift missachtend, immer „Hahn im Korb“, ein Tick kriminell
Ein Typ wie Kowalski ist als Polizist eigentlich untragbar, aber bei der Soko geht es nach dem Motto:
„Erlaubt ist was gefällt“
…..Dank Internet wurde sogar Olivia im Raketentempo zu etwas „Besonderem“
Ohne Frau superschnell Allwissend geht gar nichts mehr, sie ist doch schon längst das 5. Teammitglied
Schönheit Olivia + Gammler Tom…Applaus, Applaus – das perfekte Traumpaar
Die allergrößte „Besonderheit“ ist aber mit weitem Abstand I N A
Welch ein Genie, das sich nicht nur plötzlich auf allen, aber wirklich allen Gebieten auskennt, Labor-, MTK-,
Spusi-, Pathologie-Kommandantin ist und ihren eigenen Angestellten, treuergebenden Einstein Rettig hat
Durch den Schwachsinn hoch 10 hat es Ina bis zur 2. Chefin gebracht…ach was zu D E R C H E F I N
Nur Hajo merkt nicht, dass Fr. Zimmermann längst das Sagen hat
Tja und Jan? Der brave KOK Maybach sitzt immer noch am selben Schreibtisch, ermittelt wie eh und je mal im Präsidium oder im Außendienst, punktet mal als Profiler und darf ab und zu mal den Chef vertreten
Alles wie gehabt, aber eine große „Bühne“ wo sich Jan wie Ina und Tom „besonderes“ präsentieren kann, wurde ihm nicht errichtet
Wenn die Soko schon umgekrempelt wird, dann sollten alle Teammitglieder darin eingeschlossen sein
Ina für treue Soko-Zugehörigkeit ihr Labor, etc. etc. und Jan ein Büro für juristische Beratung…kleiner Scherz
Ich finde irgendwie geht es ungerecht bei der Soko zu und darüber darf man sich ja mal äußern, oder?

traudel

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.08.13

Nach oben Nach unten

Re: 1. Folge: "Lucy"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten