227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Nach unten

227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  Admin am Fr 11 Jan 2013, 17:50

Auch heute gibt es SOKO Leipzig in Verlängerung, sprich im Doppelpack.
In der Folge "Haus am See" haben es die Kommissare mit einer Familientragödie zu tun. Und anschließend ermittelt Tom undercover, um den Mord an einer Prostituierten aufzuklären. Wenn ich das richtig mitgekriegt habe, fehlt Jan in dieser Folge. Lassen wir uns trotzdem überraschen, wie die Fälle aufgeklärt werden. Ich wünsche Euch spannende Unterhaltung. Smile
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  Kathy am So 13 Jan 2013, 20:27

ich habe mir von den zwei Folgen nur die erste Haus am See angeguckt. Folgen ohne Jan/Marco guck ich nicht an auch wenn es vielleicht nicht ganz in Ordnung ist Cool Das Beste an der Folge Haus am See war die Tatsache das SuperIna mal nicht dabei war. Das war eine echte Wohltat mal nicht ihr "Überwissen" anzuhören. Sie könnte ihm Gegensatz zu Jan immermal fehlen. Ich hab zumindestens hab sie keine Sekunde vermisst. Was die Folge, den Fall angeht dann hat mir am meisten eigentlich die Mutter leid getan die am Ende ihres Lebens noch einmal eine Tragödie erleben mußte. Ansonsten muß ich gestehen bin ich manchmal bei dem vielen hin wer nun wer ist von den Zwillingen und wer was getan hat oder nicht getan hat nicht immer ganz durchgestiegen und besonders den Schluß fand ich dann so richtig durcheinander und vor allem auch in die Länge gezogen. Aber das Schlimmste in der Folge war für mich diesmal Tom. Die Sache mit seinem Bruder finde ich war total an den Haaren herbeigezogen und für mich völlig überflüssig, nur weil es in dem Fall gerade um Brüder geht mußte halt gleich auch noch so ein Bruder für Tom erfunden werden der natürlich genau wie die beiden Brüder in dem Fall der Gegenpol zu Tom war und bis jetzt nichts auf die Reihe gekriegt hat.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  Kathy am So 13 Jan 2013, 20:49

Völlig unprofessionel von Tom ihn dann als "Spion" zu benutzen wo am Ende eh nichts rausgekommen ist Rolling Eyes außer das der Döner Laden tatsächlich ein Döner Laden ist und kein Spielcasino Rolling Eyes aber dieser Benedict oder wie der hieß doch tatsächlich mit Toms Bruder an einem Tisch saß in dem Laden Question Für mich war das alles nicht nachvollziebar. Ich dachte ja Anfangs Tom wäre der Richtige jetzt nach den Blingängern wie Patrick und Vince aber bis jetzt konnte er mich noch nicht davon überzeugen. Tom ist einfach nur laut, poldrig und sieht immer "lumpig" und ungepflegt aus und macht damit als Polizist für mich nicht gerade den besten Eindruck. Ich finde ihn zwar besser wie Vince aber mehr auch nicht. Naja.
Und diesem "Laborrettich" hätte ich auch was tun können als er zu Jan sagte wo er ihm etwas gezeigt hat "Frau Zimmerman hätte das erkannt" Evil or Very Mad Evil or Very Mad Das ist schon alles unter der Gürtellinie.
Jan/ Marco war der einzige Lichtblick in der Folge auch wenn ich nicht ganz so nachvollziehen konnte das er "Skrupel" hatte Hajo zu sagen das er und Leni geheiratet haben. Aber so ist Jan eben und er hat das in seiner einzigartigen Art so wunderbar gemacht das es richtig zum schmunzeln war. Das Hajo am Ende jedoch nochmal nachfragen mußte ob er Leni liebt das fand ich nun wieder total überflüssig denn schleißlich war er es doch der Jan dazu bewegt hat Leni endlich zu heiraten. Also was sollte das die Frage nochmal Rolling Eyes Naja nun ist es raus und Hajo hat nun in Jan einen richtigen Schwiegersohn Cool
Jan hat mir auch ganz wunderbar gefallen wie er mit der Mutter am See umgegangen ist. Das war großartig wie er in seiner ruhigen und beruhigenden Art auf sie eingegangen ist. Das kann nur Jan/Marco. Ganz wunderbar. Besser geht es nicht.
Mal sehen wie nun die kommenden Folgen werden wenn das nächste neune Gesicht dazu kommt Rolling Eyes Ich verstehe es nicht das wir jetzt mit sovielen neuen Gesichtern und Charakteren konfrontiert werden Rolling Eyes
Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  walli am So 13 Jan 2013, 21:32

Kathy wir urteilen wieder ziemlich gleich. Wahrscheinlich ist mein Beitrag überflüssig. Was soll´s, ihr könnt euch ja ausklinken

Haus am See
Muss erst mal sagen, dass ich mit den „Abzweigungen“ und „Kurven“ die bei der Soko laufen nicht klar komme
Das bezieht sich auf die Handlung, Aufklärungsart, aber auch auf das Team

Man soll nicht über Schicksale urteilen. Aber bei Familie Wagner waren mir die Schicksalsschläge zu dick aufgetragen.
2 tote Töchter, Zwillinge von denen 1 Bruder schlimmer ist als der andere. Für die Tränendrüse mittendrin die gramgebeugte Mutter….…also ich weiß nicht???
Vielleicht stand ich ja auf dem Schlauch, aber das Verwirrspiel der Zwillinge war mir zu rätselhaft. Blieb die Frage am Schluss: Hat wirklich der „richtige“ Mörder gestanden?

Nicht zu fassen….Ina hat Urlaub!!!!! Und der Fall wird trotzdem geklärt!!!!
Das Labor samt Rettig ( oder Ina) nervt mich aber ungeheuer. Dieses „5. Soko-Teil“ ermittelt bald mehr als die anderen vom Team
Früher legte man Fotos unter die Lupe und zur Bedienung eines Filmprojektors ist kein Laborant nötig
Das ist kein Labor, dass ist eine Witz-Bude, in der die Clowns Ina und Rettig experimentieren

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  walli am So 13 Jan 2013, 21:41

Tom stand in der Folge im Mittelpunkt.
O.k. warum nicht, die Hauptrollen wechseln ja immer mal
Ich persönlich finde den Kerl unmöglich. Toms rüpelhaftes Benehmen, die freche Schnauze, lockere Lippe.
Der hält genauso angeberische, oberschlaue Wichtigtuer-Belehrungen wie Ina.
Grauenhaft wie superklug er an der Tafel Hajo und Jan belaberte.
Im Bootshaus den Bruder-Therapeuten zu geben, damit hat Tom den Vogel abgeschossen
Ist er deshalb alleine mit Hajo dorthin?
Seltsame Szene, sonst gehen sie doch auch gemeinsam zu den Orten, wo sie noch nicht wissen was sie erwartet.
Für Jan blieb beruhigen und trösten, was er ja sehr gefühlvoll und herzlich macht
Nichts ungewöhnliches Angehörige der Kommissare kennenzulernen.
Tom hat also einen Zocker-Bruder, der ja kurios mitmischte, aber viel zu früh auftauchte.
Wichtiger wäre es erst mal die Geheimnisse um Tom zu lüften.
Warum lebt er im Wohnmobil?....Warum hat er vorher den Dienst quittiert?
Jedenfalls wird mir Kowalski immer unsympathischer

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  walli am So 13 Jan 2013, 21:55

Hajo muss man nicht kommentieren, der ermittelte und gab sich eigentlich wie immer

Jan musste diesmal die schrägste „Kurve“ ziehen und das fand ich gar nicht komisch
Er ist manchmal verlegen, zurückhaltend, schüchtern, aber Jan ist kein Kasper.
Doch genau den musste er geben bei allem was Hochzeits-„Vertuschung bzw. Geständnis“ betraf.
Alle Szenen und Sätze hierbei waren so albern, ja geradezu peinlich.
Wer hat sich die Auftritte bloß ausgedacht, Jan die Sätze in den Mund gelegt?
Ansonsten spielte Jan wieder klasse. Eben natürlich, so wie wir Marco mögen.
Lange Szenen mit ihm gab es nur wenige. Viel gesehen hat man von Jan diesmal nicht


Wohlfühl GmbH

Natürlich schade das Jan fehlte. Das hatte den Vorteil, dass er in dem Gemenge von Edel-Bordell, schleimigen Zuhältern, Hajo/Fr. Schnee Kompetenz-Gerangel, Labor-Tatort-Verhör-Wechsel-Ina nicht unterging. Mir lief der Fall zu unrealistisch ab. Verdächtige die sich gegenseitig beschuldigen. Eine bissige Schnee, die mehr weiß als sie Hajo verrät
Wenn die Schnee mitwirkt, könnte man meinen Abteilung Sitte sei gerade neu „erfunden“ worden
Rein zufällig wird Tom im Bordell angestellt, kann natürlich auch „frei weg“ die „Damen“ befragen, einfach so im Papierkorb „schnüffeln“, Daten vom PC kopieren, usw., usw.
Das Labor macht also auch Nachtschicht …..die größte Lach-Nr.!!!!!!!!! Ina bläst sich jetzt schon so auf, dass gar Sabine „angesäuert“ ist….oh, oh, oh!!!
Solche Folgen reißen mich wirklich nicht vom Hocker

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  Admin am Do 17 Jan 2013, 21:36

Also zunächst mal, Walli, kein Beitrag ist überflüssig! Jeder Eintrag ist eine Bereicherung fürs Forum, auch wenn sich der Inhalt gleicht. Smile Schließlich sagt jeder seine Meinung mit eigenen Worten.

Und darum geb ich jetzt auch noch meinen Senf dazu, auch wenn ich im Grunde mit Euren Beiträgen schon voll übereinstimme. Smile

Also mir haben zwei Szenen ganz besonders gefallen. Das war zum einen, als Jan da auf seine Art versucht hat, die Hochzeit im Büro zu verheimlichen und den Ballon in die Schreibtischschublade gesteckt hat. Wobei ich mich natürlich auch frage, warum hat Jan so eine Angst vor Hajo, daß er ihm das so lange verschweigt. Und warum hat Leni es ihrem Vater nicht schon längst gebeichtet? Wie auch immer, es war ja schon schön, daß die Macher überhaupt noch drauf eingegangen sind und es nicht einfach so untern Teppich gekehrt haben. Lustig fand ich auch, als Hajo den Ballon dann wieder "befreit" hat. Wink

Womit ich zur nächsten Szene komme, die mir gefiel, nämlich, als Jan es Hajo endlich beichtete. So schön es war, daß Hajo Jan dann so herzlich umarmte und Jan es ja auch erleichtert annahm, so unmöglich fand ich den Ort. Ich meine, wenn Hajo Jan als Reaktion ins Wasser geworfen hätte - darauf hab ich ehrlich gesagt geewartet Wink - dann wäre der Ort noch ok gewesen. So aber müssen sich doch die Mutter und ihr Sohn gefragt haben, was die zwei Kommissare so amüsant finden, wo gerade der Sohn/Bruder verhaftet worden ist. Es paßte jedenfalls nicht, fand ich. Besser wäre es gewesen, man hätte am Ende Jan und Hajo im Büro gesehen. Jan will gehen, der Ballon schwebt über seinem Kopf und Hajo schaut ihn fragend an. DAS wäre in meinen Augen besser gewesen, wenn Jan es dann hier gebeichtet hätte.

Und was die Frage von Hajo sollte, ob Jan Leni liebt, das hab ich auch nicht verstanden. Diese Frage war genauso blöde, wie der Ort am See für diese Szene. Aber gut, da ist den Machern eben nix besseres mehr eingefallen. Wurde halt einfach was zusammengestöpselt.

Was die fehlende SuperIna anging...ja, ich gebs zu, es war auch für mich eine Wohltat. Ich hab sie keine Sekunde lang vermißt. Wink

Was Tom und seinen Bruder angeht. Da hab ich mich auch gefragt, wie konnte Tom da einfach vom Büro weg bleiben, um den ganzen Tag da mit seinem Bruder vor dem Imbiß zu sein? War das mit Hajo abgesprochen? Egal, es war eben, wie es war und basta.

Insgesamt gesehen, wars eben für mich ne Durchschnittsfolge. Und zur zweiten Folge kann ich kaum was sagen, die war für mich so öde, daß ich sie nur mit halbem Auge gesehen habe. Die Schnee kommt mir eh wie eine Schneelawine daher...nervig irgendwie. Aber an neue Figuren müssen wir uns ja gewöhnen, in den nächsten Folgen kommt ja nun noch ne neue Bürokraft dazu...gähn... Wink



avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 227 – Haus am See – 11.01.2013 / 228 – Wohlfühl GmbH – 11.01.2013

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten