126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Nach unten

126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Beitrag  Admin am Fr 20 Jul 2012, 15:37

Heute geht es also weiter im "Drama" und Jan landet mit Emanuela im Bett. Aber kein Wunder, die Trauer um die arme tote Schwester steht ja bei ihr - und jetzt bin ich böse - nur an zweiter Stelle, denn sie wollte doch eh nur Jan ins Bett kriegen. Sonst hätte sie ja nicht jede Chance genutzt und sich an ihn geschmiegt und angeflirtet, obwohl sie von der Beziehung zu Leni weiß. Aber so sind halt "Urlaubsbekanntschaften", die einen erst eiskalt ins Gefängnis bringen und dann auf armes Hascherl machen. Wink Ihr merkt schon, ich bin von diesen Folgen einfach nicht begeistert, weil mir eben zu viel Käse drin ist.

Doch eins sag ich immer wieder gerne, Marco hat in den Folgen wieder einmal mehr brillant sein schauspielerisches Können bewiesen - einfach nur klasse! Smile Und von daher zählen die Folgen dann doch zu den Besten! Somit wünsche ich Euch viel Vergnügen bei Jans Gefühlschaos und der Suche nach dem Täter. Smile
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Beitrag  walli am Sa 21 Jul 2012, 22:52

Wieder schließe ich mich Sabine an….selten so viel Ungereimtheiten bei SL gesehen
Glaube zum 1. x wurde ein „falscher“ Mörder in den Freitod getrieben
Das Gespräch mit Witwe Strasser, Inas Verhör mit Weltersbach, lief alles so „kalte Hundeschnauze“-mäßig ab
Kenne auch keinen Fall den das Team nochmal „aufrollen“ musste
Manipulierter Navi?...wie geht denn sowas?....und warum entdeckte Patrick das nicht im 1. Teil
Wer manipulierte…..?....die Weltersbach oder der Student?....und zu so einer technische Raffinesse ist jeder Laie dann auf die Schnelle fähig!!!!
Welch eine Premiere….die Täterin kann sich in aller Ruhe nach dem Geständnis umbringen
Hellseherin Weltersbach hat vorsorglich Gift und roten Tee!!!! auf der Wahlveranstaltung dabei......????

Das ganze Team hatte ja so-o-o-o-o-viel Mitleid mit Emanuela, doch zum Begräbnis gehen hält außer Jan Keiner für nötig
Hajo regt sich über Kesterts anzügliche Bemerkungen in Richtung Jan auf…..wieso überhaupt?
Frage 1 Warum ist Hajo nicht auch zur Beerdigung gegangen?
Frage 2 Kestert hat Emanuela und Jan nur auf dem Friedhof gesehen. „Trauernde“ Schwestern zu trösten hat ja wohl nichts Anzügliches?
Kapiere auch nicht warum Hajo sich mal so und dann wieder andersherum verhält
Kestert darf deutsche Frauen und auch Ina niedermachen. Als Ina ihm danach am Kragen packt, beschimpft, gar beleidigt, hört Hajo ruhig zu
Jan wird bei Weltersbach ziemlich energisch, Hajo stößt erst beim „Fresse polieren“ ein warnendes „Jan“ aus, hört dann interessiert weiter zu
Als Jan dann aber erklärt, wie sehr sich Marias Brüder über einen Deutschlandbesuch freuen, fliegt er raus. Nach welchen Maßstäben arbeitet Hajo eigentlich…..????

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Beitrag  walli am Sa 21 Jul 2012, 23:01

Der Fall wird also gelöst weil Ina sich versucht „in Marias Lage zu versetzen“ ("Aha!!!!!") und........
nicht zu vergessen.....Leni hat am Todestag natürlich bei der Wahlveranstaltung fleißig fotografiert ("So..so")..!!!!
Für mich ist das mehr eine Überraschung die ein Zauberer plötzlich aus dem Ärmel schüttelt, als realistische Krimilogie
Der Mord war bei den Folgen ja auch nicht so wichtig, dafür wurde der Emanuela-Jan-Pat gründlich ausgelutscht

Gefallen hat mir allerdings die Szene wo Jans Gesicht bzw. Augen so passend von den Lampen in seiner Wohnung eingerahmt wurden
Ebenso die Stelle als Jan Ina anschrie: „Das geht dich einen Scheißdreck an“
Eisblock Ina hat doch keine Gefühle und sich mal in Andere reinversetzen kann sie erst recht nicht
Ina gibt ja bei Allem, selbst bei Emotionen, nur die superschlaue Überfliegerin
Allein Patrick zeigte sich ausnahmsweise mal verständnisvoll

Dafür waren andere Szenen so daneben, wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte
Totaler Käse: Jan fährt extra bis zu Lenis Wohnung, um ihr ausgerechnet genau von dort telefonisch mitzuteilen, dass er nicht mehr zu ihr kommt
Der Gipfel: Fotos von EmanueIa und Jan aus St. Domingo liegen im Büro zwischen Unterlagen.....ha, ha, ha…!!!!!!
Klar, als Emanuela damals endlich die Wahrheit sagte, veranstaltete Jan nach seinem langen Horrortrip Luftsprünge.
Er ist so happy, dass er sofort Erinnerungsfotos mit ihr machen lässt und das sogar noch im blutbefleckten, schmutzigen T-Shirt…... Hallo…!!! Geht´s noch…???.....Landet mal wieder auf der Erde ihr intelligenten „Folgen-Schreiber“

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Beitrag  walli am Sa 21 Jul 2012, 23:12

Auch das Ende ist totaler Wirr-Warr: Jan „zerfleischt“ sich gerade schuldbewusst als er Leni alles beichtet
Emanuelas Anruf „Nur ein Traum“….aber…“Ich liebe dich“ gibt für mich keinen Sinn - Aber Jan rast doch gleich wieder zu ihr.
Der Abschied kam mir vor wie irgendein „Traum-Rausch-Zustand“. Zum Brüllen der komisch zerknautschte Kuss-Versuch
Das Fabelwesen, die Verführerin, entschwebt und lässt Jan „im Regen stehen“
Was wurde uns eigentlich geboten: Krimi?...Nein….Love-Story?….Auch unpassend - Vielleicht doch mehr Schicksals-Drama…aber dann nur für Jan
Mir scheint, Emanuela wurde nur gedreht um zu zeigen, dass der bisher „brave“ Jan auch mal „böse“ sein kann, sprich, wenn es sein muss auch zum Seitensprung fähig ist
Trotzdem total daneben, dass er ausgerechnet mit der Hexe, die ihn mal hinter Gitter verrotten lassen wollte, im Bett landet
Leider ist Jans Horrortrip mit diesen Folgen nicht beendet, in den nächsten Folgen steht er ja erst richtig am Pranger
„Emanuela“ eigentlich zum Abschalten……aber wie Sabine schon schrieb……….Marcos Oscar reife, sagenhafte schauspielerische Darbietung
machte die Folgen zu hochkarätigen Rennern - So wie er die Emotionen zeigte, holte er wirklich alles aus sich heraus
Größtenteils ohne Worte spiegelten sich Jans Gefühle, seine Zerrissenheit, das Für und Wider, Hin- und Her gerissen sein, so identisch auf Marcos Gesicht wieder, dass man die knisternde Anspannung durch den Bildschirm spürte
Wie durch einen „gläsernen“ Körper brachte Jan uns sein inneres Chaos so nahe, als „erlebe“ und „leide“ man real hautnah mit ihm mit
Bravo Marco…!!!!!, dass war absolute Spitzenleistung, besser geht es wirklich nicht mehr








walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 126 – Emanuela 2 – (ES 17.10.2008)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten