218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Nach unten

218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  Admin am Fr 30 März 2012, 16:19

Zweiter Teil von "Die Tote im Wald" und damit letzte Folge der aktuellen Staffel. Heute wird es hoffentlich endlich noch mal richtigen Nervenkitzel geben. Ich bin gespannt, wie Jan und Ina die Flucht überstehen und welcher Trick ihnen an der Felsenklippe in den Rochlitzer Bergen einfallen wird. Und was wird wohl Hajo dazu sagen, daß sein Name mit auf der Liste steht? Lassen wir uns überraschen und genießen wir eine hoffentlich interessante Abschlußfolge. Viel Vergnügen! Smile
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  walli am Sa 31 März 2012, 23:44

Schätze, so verwirrt wie die Folge war, wird auch mein Kommentar. Entschuldige mich schon jetzt dafür
Hatte ja vom BND, über Richter, Spenden, V-Mann, Ex-Nazi, Öko-Nazis, Camp mit Gehirnwäsche, Ost-Prostituierte bis zum Frauenschänder mit allem zu tun
Keine Ahnung ob ich überhaupt alles kapiert habe.
Hajo spendete also für eine gute Sache. Soweit o.k. Nur wer leitete dann das Geld zum Camp...?
Der Richter bekommt Auskünfte, auch den PC, weil Wolf eine große Bedrohung ist
Das momentan 2 KOKs verschwunden sind, lässt ihn kalt. Na ja, kein Wunder.
Hajo immer mit seinem laschen Text: „2 Mitarbeiter sind in Gefahr….“ Über seine Kälte ärgerte ich mich besonders.
Da sieht man sogar Wolf sentimental, wie er seinen Sohn ans Herz drückt, berührt ausstößt „Junge, ich bin stolz auf dich“.
Hajo sprach über Ina und Jan als ginge es um Büromöbel. Ungefähr so, als handele es sich um 2 angesägte Schreibtische, die gleich zusammenkrachen.
Was ist das nur für ein Fels. Konnte Hajo nicht 1 x sagen es geht um meinen Schwiegersohn, den Vater meiner 1. Enkelin.
Tom versuchte ja dem Richter immer mit loser Lippe zu kommen, nutzte diesmal auch nichts
Diesmal „zauberte“ also Rettig, kopiert pfiffig mal die Festplatte, bringt mit dem Video die Bombe zum platzen. Seine Vergangenheitsforschungen über Wolf waren allerdings so unnötig wie ein Kropf. Dadurch wurde er auch nicht gefunden. Aber reichte für Sendezeit damit Hajo und Tom darüber quatschen konnten.
Kommissar Stinnes bekam auch seine Auftritte, durfte der „Verletzten-Behandlung" beiwohnen. Klar, dass er vom Sohn überfallen wurde, so einfältig wie er das brave Jungen-Freizeitvergnügen schluckte. Nicht in der Lage einen Helikopter zu bekommen. Also eine Hilfe war Stinnes bestimmt nicht
Mordgeständnis am Seil hängend, mal ganz was Neues.
Mit dem "Versagersohn", Wolfs Sprüche am Funk und seinen wütenden Jagdauftritten fand ich die Camp-Leute zu sehr in Szene gesetzt
Die Flucht, die ja eigentlich im Focus stehen sollte, wurde durch Metzgers herzzerreißendes Gequatsche ganz schön vermiest

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  walli am Sa 31 März 2012, 23:54

Aber oh Wunder, eben noch Angsthase, hatte Jan schnell Mut genug vom Baum zu springen, den Sohn schachmatt zu setzen. Da hörte man nur Inas wimmerndes „Jan“
Frage die Autoren, warum bitte wurde er im 1. Teil dann als riesengroßer Super-Feigling hingestellt
Gerade auf der Flucht zeigte Ina, dass sie in der Wildnis keine Ahnung hat. Ja, tapfer lief sie überall mit, machte auch alles mit. Ließ sich alles ausführlich von Metzger erzählen, wollte ihm evtl. eine 2. Chance geben. Das sie sich ab- und zu umdrehte reichte zur Vorsicht aber wirklich nicht aus. Hatte trotzdem ihren großen Auftritt mit der Armbrust. Aber auch nur, weil Jan mit der Beinverletzung kein Gleichgewicht halten konnte. Nehme ich jetzt mal an
Jan hingegen blickte ständig in irgendeine Richtung, seine Augen konnten gar nicht oft genug umherschweifen, fand ich sagenhaft wie viel er mit seinen großen Augen "ausdrückte". Wir erlebten einen ungewohnt heftigen Jan gegenüber Metzger und seinen Storys. Mit seinem Röntgenblick schätzte er den Typ gleich richtig ein. Jan hat eben doch die bessere Menschenkenntnis.
Metzger haute zwar beim pinkeln nicht ab, Jans Misstrauen ist trotzdem verständlich. Paradox sich mit einem verletzten Bein einen Hang runterzukraxeln, wo genug Bäume dastanden, um sein „Geschäft“ dort zu erledigen.
Eine Frechheit, dass Metzger Jan am Kragen packte und fragte ob er nie Fehler macht
Klar macht Jan Fehler. Aber ein Nazi war er nie und erst recht kein entsetzlicher Frauenschänder
Egal wie viel gute Infos Metzger als V-Mann über das Camp lieferte, er war ein großes Schwein, ein Schwerverbrecher, wegen ihm ging das Opfer durch die Hölle.
Seine Ausraster, z.B. am Seil hängend den Sohn zu bekämpfen, mit dem Messer auf Wolf loszugehen, zeigten deutlich was für ein radikaler Kerl er ist
Komisch nur, dass auf seine Beinverletzung so viel Rücksicht genommen wurde, Ina ihn auch gut „bemutterte“
Als Jan vom Felsen runter auf die Steine prallte, hätte er sich eigentlich schwerer verletzen müssen als nur am Bein. Im Gegensatz zu seinem Zähne zusammenbeißen und humpeln führte Metzger sich wie das größte Weichei auf.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  walli am So 01 Apr 2012, 00:12

Auf dem Fels Jan mit der Armbrust im Anschlag, anscheinend feige zurückweichend, kapitulierend, das hatte was.
Nur der Sprung, zusammen mit dem Sohn ging mir zu schnell.
Kapiere nicht, wie man im Fall schnell Seile ergreifen kann, selbst wenn sie vorher dort angebracht wurden.
Aber egal, ein paar Unerklärlichkeiten gibt es im Fernsehen immer.
Wenigstens mal wieder richtige Action. Viel glaubwürdiger als Inas langweilige Labor-Zaubereien.
Die Fluchtszenen sind für mich sowieso das Beste an der ganzen Folge.
Selbst hier drückte Marcos Mimik wieder alles realistisch aus. Zweifelnd, grantig, aufgebracht, behielt er Metzger im Auge.
Mit seinem bösen Blick und seiner ablehnenden Haltung zeigte Jan Metzger ständig: „So schnell falle ich nicht auf dich herein.“
Zu jedem Satz von Metzger der passende Gesichtsausdruck von Marco. Nach Lachen stand auf der Flucht bestimmt keinem der Sinn.
Ina mit ihrem bekümmerten Einheitsgesicht beeindruckte mich da gar nicht
Die Wildnis, Flucht und die Jäger bot mal ganz etwas anderes, gefiel mir gut
Der Gipfel aber im Präsidium
Hajos cooles, trockenes: „Ich freue mich das ihr wieder da seid……….??????????“ Oh Mann, platter und gefühlloser ging es ja nun wirklich nicht mehr..........!!!!!!!!
Eine Umarmung, ein erleichterter Seufzer, wäre das Mindeste gewesen was er sich hätte ab wringen können
Nicht mal Tom klopfte Jan auf die Schulter, brachte keine Wiedersehensfreude über die Lippen
Oh ja, Rettig bekundete Ina wie sehr er sich freue das ihr nichts passiert ist. Um Jan, der direkt daneben stand, sorgte sich natürlich wieder Keiner
Nein, Ina und Jan, die bis eben Gejagten, brachten den so heißersehnten Hauptdarsteller, damit Hajo, Tom und Rettig ihr Schauspiel abziehen konnten.
Die 2 kamen schließlich mit dem Verbrecher an, der überführt werden sollte. Ina und Jan erst mal zu erklären was hier Sache ist, wäre da das Mindeste gewesen.
Aber nein, Hajo musste ja untertänig schnell mit Metzger zum Richter rasen und selbst Tom wimmelte Jans Frage mit einem kurzen „Später, ja“ ab.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  walli am So 01 Apr 2012, 00:24

Setzen durfte sich Jan mit seinem verletzten Bein auch nicht. Von einem Sanitäter wurden sie gebracht. Aber im Präsidium endet anscheinend die Fürsorge.
Nein,...als stehende Zuschauer müssen Ina und Jan nun das große Finale von Metzgers Überführung erleben.
Überführt, weil Hajo, Tom und Rettig im warmen, gemütlichen Büro in Ruhe alle Beweise finden, Verhöre führten konnten
Bei der Überheblichkeit von den 3 Bürohengsten wurde mir richtig übel. Schien, als erwarteten sie von Ina und Jan noch Applaus für ihre tolle Inszenierung.
Verstehe, dass die 2 "Gejagten" wortlos, enttäuscht hinausgingen. Völlig umsonst ihre Schinderei, durch Innendienst kommt man schneller zum Erfolg.
Bei der Schlussszene auf dem Bahnhof versorgte man wohl gerade Inas und Jans Wunden oder warum sonst sah man nicht das komplette Team zum Staffelende

Marco kann so bleiben wie er ist. Er müsste aber dringend mal eine andere Hose aus dem Schrank holen.
Sehe es noch kommen, dass ihm diese, schon sehr, sehr strapazierte „Dauer-Jeans“ irgendwann mal zerfetzt um die Beine flattert.
Aber belanglos. Ein guter Schauspieler wie Marco überzeugt eben immer.
Denn gerade diese Staffel war nicht so überzeugend was die Drehbücher betrifft.
Schwachsinn mit Vince, incl. seinem Abgang.
Tom, sorry, fällt mir schwer ihn als Polizisten ernst zu nehmen.
Hajo kann sich drehen wie eine Fahne im Wind, wurde gerade in dieser Staffel sehr deutlich.
Ina, stöhn…stöhn, sofort Labor schließen, sonst ist sie ganz schnell Polizeipräsidentin.
Aber was helfen unsere Wünsche, die „Macher“ schustern ja doch alles so wie sie es wollen.

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  Kathy am Mi 11 Apr 2012, 18:30

ich hoffe es ist noch zu spät das ich auch noch was zu der Folge schreiben kann Question Walli hat ja schon alles in ihrem Kommentar umfasst und soviel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen. Ich will mich deshalb mal nur auf ein paar Szenen beschränken die mich einfach wieder maßlos geärgert haben. Und da fange ich gleich mal mit dem Ende an. Ich hätte mir hier einfach gewünscht das Leni mit der kleinen im Präsidium auf Jan wartet ( von mir aus auch Milo Rolling Eyes ) und ja das sie Jan in die Arme schließt. Das wäre ein schönes Ende gewesen, auch ein schönes Staffelende. Aber so kam nur ein "ich bin froh das ihr wieder da seid" Satz von dem mächtigen Chef Hajo. Das war schon unter der Gürtellinie. Walli hat es schon gesagt, Jan ist sein Schwiegersohn und der Vater seiner Enkelin, da kann man schon etwas mehr Emotionen zeigen. Ok aber Hajo und Emotionen geht ja garnicht. Dann hab ich mich gleich noch dreimal geärgert und aufgeregt über den Rettig der ja froh das Frau Zimmermann nichts passiert ist. Was sollte das denn. Jan hätte also durchaus sich beim Abtsürzen den Hals brechen können, Hauptsache Frau Zimmermann ist nichts passiert.
Und da bin ich auch schon bei dem "Absturz" und da gebe ich Walli auch Recht. So wie Jan auf diese Steine geprallt ist hätte zumindestens seine Jeans aufgerissen sein müssen, er hätte ein blutendes Knie haben müssen oder ähnliches. Aber am Ende hat man ja nicht mal gesehen ob er überhaupt behandelt wurde. Wahrscheinlich mußte diese Szene auch nur sein damit SuperIna am Ende wiedermal die ganz große ist die sogar mit der Armbrust umgehen kann und schließlich den "finalen" Schuß abgibt Rolling Eyes Aber Ina ist und bleibt eben die Größte selbst in der "Wildnis".

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  Kathy am Mi 11 Apr 2012, 18:43

Dann war mir auch einfach viel zuviel in diesen zweiten Teil noch reingepackt. Diese Szenen mit dem Stinnes hätte man sich echt sparen können und auch die Geschichte mit Metzger, also als er Jan und Ina im Wald seine "Märchenstory" erzählt hat war mir viel zu viel. Mit Metzger hatte Jan ja wiedermal den richtigen Riecher und das hat mir richtig gut gefallen, Jans Skepsis ihm gegenüber und auch seine "Stichelein". Ja Jan hat mit seiner Mimik wiedereinmal mehr ausgedrückt als es sagen durfte. Die Szenen mit Jan waren mir einfach auch im zweiten Teil viel zu wenig, man hätte sich hier schon mehr auf die "Flucht" von Jan und Ina in dem Wald konzentrieren können. Aber immer wieder wurden die paar kurzen Szenen von den langatmigen Szenen im Präsidium unterbrochen. Das hat mich regelrecht genervt.
Mein Fazit zu dem Zweiteiler ich hatte mir mehr davon versprochen, vorallem was Jan angeht und so war ich doch bissel enttäuscht. Aber so ist es ja immer, worauf man sich am meisten freut das ist am Ende garnicht so schön. Marco hat natürlich wunderbar gespielt und es war wie immer ein Genuss ihm zuzusehen auch wenn eben nicht alles stimmig war. Und nur wegen Jan-Marco gucke ich mir die beiden Folgen auch wieder an.

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  Kathy am Mi 11 Apr 2012, 18:56

Die Staffel selber, Walli hat es auch schon gesagt war auch für mich nicht gerade der Renner. Es waren nur wenige "brauchbare" Folgen dabei. Erst ging es nur um Hajo, dann nur um Vince und mitten drinn SuperIna und ihrem Super Labor, ein neuer Rettig und ganz hinten dran Jan der in dieser Staffel viel viel zu wenig zeigen durfte was er kann Sad Sad Hoffen wir einfach das die nächste neue Staffel wieder besser wird und ja Walli, macht das Labor wieder dicht. Das geht garnicht. Aber wahrscheinlich übernimmt Ina je eh bald das ganze Präsidium, da kommts auf das Labor auch nicht mehr drauf an. Was Tom angeht so hätte ich nie gedacht das ich das mal sagen würde, aber er ist für mich seid Miguel der erste der wiedermal dazu passt. Ich sehe das allerdings in Hinblick zu Jan. Ich finde Tom und Jan könnten gute Partner sein, sie passen zusammen und ich denke sie ergänzen sich auch gut. Der schlimmste vierte Mann war für mich bis jetzt Vince sofort gefolgt von Patrick. Aber Vince war für mich wirklich der allerallerschlimmste. Auf alle Fälle sollte Tom aber nun das letzte neue Gesicht sein, denn nochmehr Veränderungen denke ich verkraftet auch Soko Leipzig nicht.
Na dann sind wir mal voller Zuversicht und Hoffnung das die Macher in Zukunft mal etwas mehr denken ehe sie so manchen Käse drehen wie bisher. Ich habs ja schon oft gesagt aber ich wiederhole mich gerne nochmal, solange JanMarco dabei ist bleibe ich Soko Leipzig auch treu Cool
Na dann allen eine gute Zeit liebe Grüße Kathy

Kathy

Anzahl der Beiträge : 413
Anmeldedatum : 12.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 218 – Die Tote im Wald, Teil 2 – 30.03.2012

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten