211 – Clear – 03.02.2012

Nach unten

211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  Admin am Fr 03 Feb 2012, 16:57

Heute abend scheint es wieder ein interessanter Fall zu werden. Schauen wir also mal, ob unser Trio den "Scientology"-Fall knacken wird...so ganz ohne Vince. Ob zu seinem Abgang noch mal was gesagt wird? Lassen wir uns überraschen. Ich wünsche Euch einen spannenden und heißen SOKO-Abend. Smile
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  Admin am Sa 04 Feb 2012, 16:36

Heute geb ich auch mal wieder meinen Senf dazu. Wink

Also generell muß ich sagen, hat mir die Folge gut gefallen. Ich fand es toll, einen Fall mal aus dieser Rückblickrichtung zu sehen und aufzulösen. Allerdings stellte ich mir auch die Frage, wieso brauchten die drei fast 40 Minuten, um auf die Lösung zu kommen? Als Ina am Anfang da im Büro fragte, woher die Tatverdächtige denn sonst Täterwissen haben kann...oder so ähnlich sagte sie es, da dachte ich sofort: "Ganz einfach, weil sie den Täter kennt und ihn deckt." War doch logisch, oder? Na gut, es mußte ja so sein, wie es das Drehbuch vorgab, sonst hätte man ja keine 45 Minuten zusammengebracht. Wink Leider blieb ja die Frage, wer denn nun der tatsächliche Täter war, offen. Oder hab ich nur nicht mitgekriegt, wie gesagt wurde, wer denn nun geschossen hat? scratch

Wie auch immer, ich hab es genossen, daß man Jan oft zu sehen bekam und Marco wieder mal alles perfekt umsetzte. Very Happy Schön fand ich auch, daß man sogar mal kurze private Szenen dabei hatte, wie das Einkaufen der Windeln. Oder die gestreßte Ina im Auto. Wobei ich da leicht irritiert war, daß Paul schon in die Schule geht. Was Vince angeht, da schließe ich mich Jans Antwort an Ina an. Wink War ja eh schon ein Wunder, daß überhaupt drüber gesprochen wurde.

So, das war so grob meine Meinung zur Folge, für die Feinheiten ist Walli zuständig. Wink Du machst das immer so toll! Smile In diesem Sinne, bin schon auf Deine/Eure Meinung gespannt...haut kräftig in die Tasten, damit sie nicht einfrieren. Wink

Wünsche noch ein schönes Wochenende... sunny
avatar
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 243
Anmeldedatum : 10.01.10
Alter : 53

http://mymarcogirnth.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: 211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  walli am So 05 Feb 2012, 00:34

Auch mir gefiel dieser "Rückblick-Fall" Sabine. Bei den Abläufen an die sich die 3 erinnerten, tauchten wie sonst auch "verdächtige" Befragte auf.
Einige Szenen störten mich allerdings
Ist doch völlig unwichtig wer vom Team gerade was machte als er die Nachricht erhielt, obwohl ich mich auch über die Privatszenen freute
Hätte aber lieber Charlotte gesehen, als Windelpakete. Zeigte allerdings, dass Papa Jan überall für das Baby "mitanpackt"
Überflüssig den Hausanfahrtsweg, Gang zum Haus, brav immer Ausweis zeigen, in Szene zu setzen
Relevant wird es doch erst am Tatort und nicht wieviel Polizisten davorstehen
Zum größten Teil liefen die Rückblenden ja so ab wie sonstige Ermittlungen, fand ich soweit o.k.
Verwirrend wurde es, als sich die Büroszene Verena, Hajo, Jan wiederholte, Telefonat Ina Jan noch mal lief und die Schüler ein 2. x ankamen
Irgendwie komisch, wenn gleiche Bilder nochmals auftauchen, hier aus einem anderen Winkel, da mit anderen Worten
Hajos Besuch in der "Löwenhöhle", Verenas Vortrag, incl. Auftritt vom "Chef des Hauses" fielen entschieden zu lang aus
Will am Bildschirm doch keinen Scientology-Schnellkurs erleben
Auf Hajo schien die Sektenlehre ja schon gewirkt zu haben, brachte er doch immer den Satz: "Können uns an mehr erinnern, habe ich von denen gelernt"
Fand es gut, dass die Täter erst am Ende feststanden, denn vermuten ließ sich ja bei Anderen auch genug
Gut gemacht, die Großgesichts-Aufnahmen von Vater Sammer, dem es erst nur auf Leistung ankommt, sich dann als Drohbriefschreiber entpuppt
Sabine Aue gab die naive Träumerin, aber stille Wasser sind ja auch tief
Der "wilde" Edwin brauchte dringender eine Therapie als seine angstgestörte Mutter. Die war zwar sehr schüchtern, aber weitaus symphatischer als der Sohn. Zu Hitzkopf Edwin
hätte eine Kurzschlußhandlung "Mord" gepasst
Sektenfrau Verena gab sich so nett und mitfühlend, mehr das Verhalten einer "lieben" Frau als einer Mörderin. Ihr konnte man das Blitzgeständnis: "und dann tötete ich ihn" einfach nicht abkaufen

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  walli am So 05 Feb 2012, 01:17

Trotz der vorgenannten Anmerkungen gefiel mir der "besondere" Fall aber gut
Am Rand: Sabines neue Frisur steht ihr gut
Weniger gut ist das Ina Spusi-Gemenge. Mal "erkennt" sie alles an der Leiche, nächste Folge geht es nicht ohne Sabine. Schon wieder der Schwachsinn, dass Ina am Tatort die Spusi-Chefin gibt, aber im Gegensatz zu den Anderen keinen Anzug trägt. Hätte wieder schreien können, als sie angeberisch die Waffe hochhält, die Tüte aber ein Spusi-Sklave aufhalten muss. Warum taucht eigentlich der neue Laborant nicht am Tatort auf. Langsam verliert man den Durchblick wer eigentlich für Labor-, Spusi- oder Pathologiearbeit zuständig ist. Na ja, Ina ist und bleibt halt auf allen Gebieten die S p i t z e n k r a f t. Befürchte statt wieder "Normalo" zu sehen, wird es immer verrückter

Hajos "Vince-Trauer", total bescheuert. Der Kerl raubt ihm also den Schlaf und hält ihn von seinem Zuhause ab. Bekloppter geht es nicht. Nicht mal Miguels Tod zog Hajo so runter
Aber wegen Vince geht die Welt für ihn unter. Soll Hajo doch auf Weltreise gehen. Vielleicht findet er Vince ja und überredet ihn gar noch zur Rückkehr

Wie du Sabine, fand ich Jans Antwort auf die "Vince-Sache" am besten. Wäre ja noch schöner, wenn Jan sich um den Kerl sorgt, wo er doch die größte Zielscheibe für ihn abgab
Mit Ina hätte er ja gerne angebandelt. Hajo wurde auch etwas verschont, sonst hätte er ja im Freien schlafen und hungern müssen. Umso mehr hatte Jan unter Vince frechem Mundwerk oder waghalsigen Unternehmungen zu leiden. Passiert ja nicht oft, dass ein Polizist zum Verbrecher wird, noch dazu wo Vince noch ziemlich am Anfang stand. Passt zu Jan, dass er irgendwie geschockt ist, mit so "Einem" Seite an Seite gearbeitet zu haben

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  walli am So 05 Feb 2012, 01:40

Ja, es gefiel mir auch, dass Jan, wie leider viel zu oft, diesmal keine Randfigur spielte und sich Marco voll einbringen konnte.
Der Fall ließ nur wenig Humor zu. Fand aber Jans breites Grinsen super, als er in Verenas Büro sagte: "Dann sind es ja ganz normale Menschen"
Der arme Kerl gab ja richtig "gehemmt" zu, dass er das Scientology-Buch gelesen hat. Dann Jans "Erschrecken" als Ina aufzählte, was bei ihm in der Wohnung rumliegt
Als Ina aber dann erklärte das zeige auf wie "normal" er sei, grinste Jan zufrieden zu Hajo hin, als wolle er sagen: "Hast du gehört, trotz meiner Buchauswahl bin ich ein ganz normaler Kerl"
Ganz neu, KOK Maybach als Kafferkocher und -holer zu erleben.
Erinnere mich nicht, Jan zuvor nach einem plötzlichen Geständnis so baff und sprachlos gesehen zu haben. Zeichnet Marco ja aus, dass er auch wortlos alles ausdrücken kann.
Schön, soviele Seiten von Jan in 1 Folge zu erleben. So möchte ich Soko Leipzig immer sehen. Aber....wir wissen ja, wie schnell sich das Blatt wenden kann

walli

Anzahl der Beiträge : 6459
Anmeldedatum : 11.01.10

Nach oben Nach unten

Re: 211 – Clear – 03.02.2012

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten